Fest in Neumünster : Mehr als 80.000 Besucher beim RSH-Kindertag

Sänger Christopher Schnell genießt das Bad in der Menge.
Foto:
1 von 5
Sänger Christopher Schnell genießt das Bad in der Menge.

DSDS-Stars, lustige Spiele und ein Gottesdienst: Der RSH-Kindertag zog Tausende nach Neumünster.

shz.de von
07. September 2014, 10:15 Uhr

Neumünster | Mehr als 80.000 begeisterte Besucher haben beim RSH-Kindertag eine fröhliche Party gefeiert. Die großen Stars vor allem bei den Zehn- bis 14-Jährigen waren die DSDS-Teilnehmer Christopher Schnell und Aneta Sablik. Mit einem Gottesdienst in Rencks Park, gestaltet von der Gemeindereferentin der katholischen St. Maria-St. Vicelin-Kirche, Julia Weldemann, Pastor Tobias Gottesleben von der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde sowie zahlreichen Kindern, ging es schon vormittags um 10 Uhr los. Passend dazu lugte die Sonne erstmals durch die Wolken. Die Konzerte und Spiele in der Innenstadt dauerten bis 18 Uhr.

40 Vereine, Verbände und Organisationen präsentierten sich auf dem Großflecken, in der Holstenstraße und in Rencks Park. Auch für das leibliche Wohl hatte über 400 ehrenamtliche Helfer gesorgt. Im Alten Rathaus am Großflecken hatte das Team der Ruthenberger Rasselbande einen „Kinderauffangbereich“ geschaffen, falls Kinder von ihren Eltern getrennt würden. Zehn Kinder fanden dort ihre Eltern wieder.

Rettungskräfte und Polizei sprachen von einem ruhigen Fest. Lediglich knapp 20 Mal mussten die Helfer kleiner Wunden oder Insektenstiche verarzten. Der Bus-Shuttle zu den ausgewiesenen Parkplätzen funktionierte einwandfrei, die Veranstalter zeigten sich mit dem Verlauf sehr zufrieden.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen