Einzelkritik PSV Neumünster : Maurice Knutzen und Timo Barendt sorgen für Gefahr

Avatar_shz von 22. August 2021, 18:57 Uhr

shz+ Logo
Nach seiner Einwechslung ein belebendes Element: Maurice Knutzen (vorne), der hier im Duell mit Todesfeldes Niklas Stehnck zu Fall kommt.

Nach seiner Einwechslung ein belebendes Element: Maurice Knutzen (vorne), der hier im Duell mit Todesfeldes Niklas Stehnck zu Fall kommt.

Beim 2:3 des Fußball-Oberligisten gegen Todesfelde sammelt die Offensive durchaus Pluspunkte.

Neumünster | Der Courier schaute beim Saisonauftakt des Fußball-Oberligisten PSV Neumünster (2:3 gegen den SV Todesfelde) genau hin. Nachfolgend die einzelnen Bewertungen: Heuer: Gab gute Kommandos, war bei allen Schüssen auf dem Posten; nur einmal – vor dem 1:1 – etwas zu zögerlich, als er seinen Körper nicht breit genug in Lieberts Schussbahn stellte. Braun: Besc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen