zur Navigation springen

Rendsburger Strasse : Maskierte überfielen Tankstelle

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Zwei Mitarbeiterinnen der Aral-Tankstelle an der Rendsburger Straße wurden mit einer Pistole bedroht. Die Täter konnten fliehen.

Neumünster | Zwei unbekannte Männer haben am  Donnerstagabend die Aral-Tankstelle an der Rendsburger Straße überfallen. Sie flüchteten mit einer geringen Menge Bargeld. Verletzt wurde niemand.

Die beiden maskierten Männer hatten  um kurz nach 21 Uhr den Kassenraum der Tankstelle betreten und die beiden 30-jährigen Kassiererinnen mit einer Pistole bedroht. Das Duo flüchtete zu Fuß stadtauswärts auf der Rendsburger Straße. Zeugen sahen kurz darauf, wie zwei Männer nur wenige Meter weiter in einen dunklen Kleinwagen stiegen und in Richtung Jugendspielplatz davonfuhren. Ob es sich dabei um die Täter handelte, ist nach Angaben von Polizeisprecher Sönke Hinrichs noch unklar. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Beamten verlief ohne Erfolg.

 Die Täter  sollen zwischen 25 und 30 Jahre alt sein und zwischen 1,65 und 1,70 Meter  groß sein. Einer der Männer hatte einen Dreitagebart. Zur Tatzeit trugen beide schwarze Kapuzenpullover, blaue Jeans und weiße Handschuhe.

Wer den Überfall beobachtet hat oder Hinweise zu den gesuchten Männern geben kann, wird gebeten, sich unter Tel. 94 50 bei der Polizei zu melden.

Laut Polizeisprecher Hinrichs gibt es  keine Verbindung zu dem Überfall auf einen Supermarkt in Nortorf, der sich eine halbe Stunde vorher ereignet hatte.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 28.Mär.2015 | 05:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen