Martin Ehlers spielt in der Stadtbücherei

Pianist Martin Ehlers bevorzugt die leisen Töne.
1 von 2
Pianist Martin Ehlers bevorzugt die leisen Töne.

von
15. Oktober 2013, 00:31 Uhr

So reden nur echte Vollblutmusiker: „Ich kann nichts dagegen tun, wenn sich meine Gedanken in Emotionen und Gefühlen verlieren, dann wird das in Noten umgesetzt. Man kann die Geschichten auch mit den Tasten erzählen.“ So beschreibt der in Kiel geborene Pianist und Komponist Martin Ehlers sein künstlerisches Schaffen. Am Freitag, 25. Oktober, ist Ehlers auf Einladung des Jazzclubs in der Stadtbücherei an der Wasbeker Straße zu hören. Mit seiner Debüt-CD „Strange blue light day“ und den folgenden Alben „Swedish Moment, Feel the light und Fatum“ hat der Kieler in der Jazz-Szene zuletzt erfolgreich auf seine besonderen Fähigkeiten aufmerksam gemacht. Beim Konzert in der Bücherei wird er von Thomas Biller am Kontrabass und Derek Scherzer am Schlagzeug begleitet.

Karten gibt es im Musikhaus Trio (Kuhberg 34), in der Stadtbücherei und an der Abendkasse zum Preis von 12 Euro.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen