zur Navigation springen

Markensammler locken Gäste aus dem ganzen Land

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

von
erstellt am 23.Mär.2015 | 15:45 Uhr

Zwei gelungene Großtauschtage mit bis zu 400 Besuchern in der Stadthalle und sehr zufriedene Händler: Diese Bilanz zog jetzt Rainer Hebel, Vorsitzender der Briefmarkenfreunde, auf der Jahreshauptversammlung. „Der Tauschplatz Neumünster ist zu einem festen Begriff in Schleswig-Holstein geworden. Selbst aus Dänemark, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Niedersachsen kommen Tauschwillige“, freute sich Hebel.

Der Rückblick fiel positiv aus: Es gab Vorträge über Paketkarten während der Besatzungszeit, Briefe der Flak-Munitions-Ausgabestelle in Neumünster am Stover sowie die Zehnfachfrankatur im Rahmen der Währungsreform 1948 und einen Besuch beim Leuchtturmverlag in Geesthacht.

Turnusmäßig standen Wahlen an. Die Vereinsmitglieder wählten Rainer Hebel einstimmig für zwei weitere Jahre wieder; Schriftführer ist Henning Köster. Sammlerfreund Erhard Speck wird die Betreuung der vereinseigenen Bibliothek sowie die Organisation der Großtauschtage übernehmen. Zu Kassenprüfern wurde Horst Spars und Peter Lemke gewählt. Als Stellvertreterin steht Marianne Klopp zur Verfügung.

Außerdem gab es Ehrungen: Hebel zeichnete Hans-Jochen Stüber, Gerd Lindner und Willi Günther für 40 Jahre Vereinstreue und Harald Meier für zehn Jahre aus.

In diesem Jahr ist geplant, am Stadtjubiläum teilzunehmen: Es soll eine Münzen- und Briefmarken-Ausstellung zum Thema „888 Jahre Neumünster“ am Sonnabend/Sonntag, 29./30. August, in der Stadthalle geben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen