zur Navigation springen

Shanty-Chor Paloma : Maritimes und Weihnachtliches

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Es gab einen ersten Durchgang mit maritimen Klassikern und einen zweiten Teil mit traditionellen weihnachtlichen Liedern.

Neumünster | Genau den Geschmack der etwa 500 Gäste traf der Shanty-Chor Paloma mit seinem vorweihnachtlichen Konzert am Sonnabend im Theater in der Stadthalle. Es gab einen ersten Durchgang mit maritimen Klassikern und einen zweiten Teil mit traditionellen weihnachtlichen Liedern.

Glücksgriffe waren die musikalischen Gäste: Der Jugendchor der Gemeinschaftsschule Boostedt unter der Leitung von Hauke Petersen begeisterte mit rockiger Musik und lustiger Interpretation. Insgesamt war ihnen kräftiger Applaus sicher, besonders Dominik (10) und Jana (11) mit ihren Solis, natürlich auch beim gemeinsamen „Jingle Bells“ mit den Shanty-Herren. Die Hamburgerin Anna-Maria Torkel, eine schon bekannte Stimme aus dem ersten weihnachtlichen Konzert 2012, war erneut dabei. Ihr Mezzosopran bei den Weihnachtsliedern füllte die Halle voll aus. Eine Gänsehaut spürten viele Gäste besonders beim Finale mit „Ave Maria“.

Der Vereinsvorsitzende Peter Reich führte launisch durch den Abend und unter der musikalischen Leitung von Lars Thomsen glänzten die 20 Sänger und neun Musiker, davon fünf Damen am Akkordeon. Im Repertoire hatten sie den „Hambuger Veermaster“ und die „Reeperbahn“, „La Paloma“ oder auch „Lili Marlen“. Sechs Solisten waren dabei. Rolf Kaehler sang mit „Santiano“ ganz im Trend der Zeit. Mit „Sierra Madre“ hatte der erste Teil seinen gefühlvollen Abschluss. Bei „Oh Tannenbaum“ oder „Stille Nacht“ sangen die Gäste im Saal fleißig mit. Ein gelungenes, rund dreistündiges Konzert, das in die vorweihnachtliche Musikszene der Stadt gehört.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen