zur Navigation springen

Die beliebtesten Namen : Marie und Ben an der Spitze

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Nach drei Jahren rutscht Sophie in der Beliebtheitsskala der Vornamen auf Platz 2.

Neumünster | Drei Jahre in Folge war Sophie der beliebteste Mädchenname der Neumünsteraner. In diesem Jahr wurde Sophie aber von Marie auf Platz 2 der Rangliste verdrängt. 19 Eltern nannten ihr Mädchen 2016 Sophie, während sich 25 für Marie entschieden. Damit kletterte Marie von Rang 3 mit 15 Nennungen in 2015 eindeutig an die Spitze.

Auf Platz 3 bei den Mädchennamen landete – eng verwandt mit der Erstplatzierten – Maria mit 14 benannten Kindern. Das geht aus der (vorläufigen) Jahresstatistik des Standesamtes hervor, die seit 1. Januar 995 in Neumünster geborene neue Erdenbürger beurkundet hat – das sind bislang 26 Kinder mehr als im Vorjahr.

Bei den Jungs machte Ben aktuell das Rennen. Zwölf Mal entschieden sich Eltern für diesen Vornamen. Im vergangenen Jahr teilte sich Ben noch den dritten Platz mit Elias und wurde in der Stadt neun Mal vergeben.

Liam, der 2015 noch keine großartige Rolle bei der Namensvergabe in Neumünster spielte, schaffte es diesmal gleich mit elf Nennungen auf Platz 2. Allerdings muss er sich den Rang mit Luca teilen, der 2015 mit fünf Vergaben noch auf Platz 7 rangierte. An dritter Stelle sind in diesem Jahr Joel (2015 auf Platz 6) und Maxim zu finden.

Nicht allen Eltern reichte in diesem Jahr ein Vorname für den Nachwuchs, auch wenn sich mit 582 Beurkundungen die Mehrheit für nur einen Vornamen entschied. In 389 Fällen bestimmten die Mütter beziehungsweise Väter zwei Namen, 21 Mal wurden drei Namen vergeben und drei Mal waren es sogar mehr als drei Namen.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Dez.2016 | 08:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen