zur Navigation springen

Diebstahl in Neumünster : Mann stiehlt 2,4 Tonnen Fleisch

vom

Der Diebstahl im Wert von 40000 Euro fiel in der Fleischfabrik auf. Der Täter, ein Angestellter der Firma, wurde von der Polizei gefasst.

shz.de von
erstellt am 25.Okt.2017 | 00:00 Uhr

Neumünster | In der Nacht vom 16. auf den 17. Oktober nahm die Polizei Neumünster einen Mann (38) fest, der von einem ortsansässigen Fleischverarbeitungs-Unternehmen für ungefähr 2,4 Tonnen Fleisch im Wert von 40.000 Euro gestohlen hatte. Der 38-Jährige war dort angestellt und hatte Zugang zum Frischfleisch. Dies nutzte er, um bei jeder Tat rund 300 Kilogramm hochwertigen Fleisches beiseite zu schaffen. Das Fehlen so großer Fleischmengen fiel der Firma auf, und sie alarmierte die Polizei.

Diese konnte den Dieb bis nach Hamburg verfolgen, wo er sich am 17. Oktober mit dem Besitzer einer Catering- und Fleischereifirma traf. An diesen hatte der Täter die Fleischwaren verkauft. Beide Männer wurden festgenommen.

Acht Taten konnten dem Fleischdieb nachgewiesen werden. Nun wird wegen gewerbsmäßigen Diebstahls gegen ihn ermittelt. Das gestohlene Fleisch wurde vernichtet, da es für mehrere Stunden ohne Kühlung im Fahrzeug gelagert wurde.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen