Neumünster : Mann stand nackt in fremdem Schlafzimmer

Es muss wie ein Albtraum gewesen sein: Als eine 36-jährige Neumünsteranerin in der Nacht zu Mittwoch aufwacht, macht sie eine erschreckende Entdeckung.

von
04. Juni 2014, 18:01 Uhr

Neumünster | Den Anblick wird eine 36-jährige Neumünsteranerin wohl so schnell nicht wieder vergessen: Als sie wegen Geräuschen in ihrer Wohnung in der Walter-Hohnsbehn-Straße gestern Nacht um halb eins wach wurde, sah sie einen fremden Mann bei sich im Zimmer. Er trug keine Hose und masturbierte. Die Frau schrie so sehr, dass sie ihren ungebetenen Gast verjagte. Der Mann hatte vermutlich ein auf Kipp stehendes Fenster geöffnet, um in die Wohnung zu gelangen. Durch das gleiche Fenster floh er in unbekannte Richtung.

Die Frau informierte die Polizei und und stellte Strafanzeige wegen exhibitionistischen Handlungen. Nach Einschätzung der Polizei  ist durchaus denkbar, dass sich der Mann schon an Tagen zuvor in der Nachbarschaft aufgehalten hat. Die Kriminalpolizei Neumünster hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise unter Tel. 04321/9450.

Der Fremde ist 25 bis 30 Jahre alt, zirka 1,80 Meter groß und  hat dunkelblonde, kurze Haare. Er trug einen hellgrauen Strickpullover mit kleinem Reißverschluss. Die Polizei macht in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam, Vorsorge zu treffen, dass ein vollständiges Öffnen von gekippten Fenstern nicht so einfach möglich ist. Das gilt besonders bei Räumen, die im Erdgeschoss liegen. 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen