Polizeibericht : Mann lag auf brennender Matratze

Der Mieter der Wohnung wurde ins Krankenhaus gebracht.
Der Mieter der Wohnung wurde ins Krankenhaus gebracht.

Ein 83-Jähriger war mit einem Zigarillo eingeschlafen.

von
19. Februar 2016, 08:30 Uhr

Neumünster | Einen besonders aufmerksamen Schutzengel hatte gestern Mittag ein Mann (83), als er in seiner Wohnung an der Feldstraße 22 im Schlaf von einem Feuer überrascht wurde. Laut Polizei war der Mann gegen 12 Uhr mit einem Zigarillo eingeschlafen. Doch er wachte gerade noch rechtzeitig auf, als die Matratze bereits in Flammen stand. Nachbarn, die den Brand bemerkt hatten, riefen die Berufsfeuerwehr. Der öffnete der 83-Jährige noch selbst die Tür. Die Einsatzkräfte warfen die Matratze aus dem Fenster und lüfteten den Raum. Der Wohnungsmieter wurde vorsorglich mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Friedrich-Ebert-Krankenhaus gebracht. Weiterer Schaden entstand nicht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen