zur Navigation springen

Bordesholm : Lose waren in einer halben Stunde vergriffen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Beim 22. Marktfest lockten Stände, Aktionen der Feuerwehr, die Fundsachenversteigerung und der Losverkauf die Bordesholmer an.

Zum 22. Mal gab es das Marktfest am Sonnabend auf dem Bordesholmer Rathausvorplatz . Etwa 15 Beschicker hatten ihre Stände unter anderem mit Blumen, Gemüse und Fleisch bestückt. Auch die Freiwillige Feuerwehr war mit ihrem großen Leiterwagen angerückt, um vor allem den Nachwuchs für das ehrenamtliche Brandschutzwesen zu begeistern.

Außerdem gab es eine Fundsachenversteigerung. Der Bordesholmer Ordnungsamtsleiter Sven Ingwersen und der Hausmeister Stefan Borchardt verstanden es redegewandt und mit großer Überzeugungskraft, die Gegenstände, in erster Linie Fahrräder, an den Mann und an die Frau zu bringen. Abnehmer fanden sich auch für Tretroller, Modeschmuck, Uhren und Geldbörsen. Förmlich aus den Händen gerissen wurden aber unter anderem Amtsdirektor Heinrich Lembrecht und Bürgermeister Helmut Tiede die Tombolalose. Insgesamt 700 Lose zum Einzelpreis für 50 Cent waren innerhalb von 30 Minuten vergriffen. Die Gewinner konnten sich über gespendete Preise der Marktbeschicker und örtlichen Firmeninhaber freuen. Den Erlös von 750 Euro nahm Klaus-Ingo Marquardt aus Wattenbek für seine Bürgerinitiative Hilfe für Kinder in Not dankbar entgegen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 01.Okt.2013 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert