zur Navigation springen

Loop : Looperin backt heute im Fernsehen eine Torte

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Looperin Susanne Gier stellt heute in der Show „Tortenschlacht – Wer backt am Besten“ ihr Können unter Beweis.

shz.de von
erstellt am 12.Apr.2014 | 09:00 Uhr

Loop | Wenn heute um 17 Uhr Ruth Moschner auf Vox die neue Staffel der „Tortenschlacht – Wer backt am Besten“ moderiert, ist Susanne Gier aus Loop dabei. In den ersten vier Folgen müssen sich vier Kandidaten in jeweils zwei Back-Wettbewerben beweisen. Pro Folge scheidet ein Hobbybäcker aus. Die drei besten Hobbybäcker ziehen in die nächste Runde ein.

In der fünften Folge, dem Finale, treten dann noch einmal vier Einzelgewinner gegeneinander an. Dem Sieger ist ein Preisgeld von 3000 Euro sicher. „Ich kann und werde es schaffen, weil ich Erfahrung habe. Meine Großmutter war mir die beste Lehrmeisterin“, sagt Susanne Gier selbstbewusst. Ihre Stärke: Sie backt nicht 08/15. Jede Torte unter Verwendung auch von Kräutern, Obst, Gemüse und Pastinaken ist ein leckeres Kunstwerk für sich. „Susanne wird gewinnen, weil sie nun einmal die besten Torten in der Welt backen kann“, sagt Ehemann Hans-Heinrich.

Beide betreiben in Loop das Antik-Café und wissen, was Tortenliebhaber schätzen. Bereits das überstandene Casting auf Schloss Kröchlendorf in der Uckermak von Mecklenburg-Vorpommern nach erfolgreicher Bewerbung forderte Susanne Gier auf ganzer Linie. Zwei volle Drehtage waren zu absolvieren, bei denen die Bewerber bis zu 15 Stunden täglich vor der Kamera standen, um ihre Backkünste unter Beweis zu stellen. „So mussten wir zum Beispiel innerhalb von 90 Minuten ein altes Rezept vom Apfelkuchen modern umsetzen und daraus etwas Besonderes machen. Für alle, die zum ersten Mal so ein Casting mitmachten, war das absolut kein Spaziergang. Wir wurden echt gefordert“, berichtete Susanne Gier, die alle Freunde und Bekannte zu einem Public Viewing zur Sendezeit heute um 17 Uhr ins Café einlädt. Chancen auf den Gesamtsieg hat die 49-jährige Looperin in der Tat. Im Oktober vorigen Jahres errangen die Eheleute mit ihrer Schokoladentorte Looper Deern bei der zweiten Norddeutschen Tortenmeisterschaft im Hamburg bei der Internationalen Gartenschau den Landessieg (der Courier berichtete).


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen