Neumünster : Logistikbranche in der Coronakrise zwischen Hochkonjunktur und Leerlauf

23-12990414_23-55968518_1382712333.JPG von 15. April 2020, 18:00 Uhr

shz+ Logo
In der Logistikbranche ist die Auftragslage sehr unterschiedlich.

In der Logistikbranche ist die Auftragslage sehr unterschiedlich.

Je nachdem, in welchem Segment die Unternehmen unterwegs sind, gestaltet sich während der Coronakrise das Geschäft.

Neumünster | Am Donnerstag wäre eigentlich bundesweit der Tag der Logistik. Abgesagt, wie so vieles wegen Corona. Die Branche selbst ist gespalten. „Es gibt beides: Stillstand und Extrakonjunktur“, sagt Holger Matzen, Vorsitzender der Logistikinitiative Schleswig-Holstein. Hohe Auslastung bei Lebensmitteltransporten Alle, die mit dem Transport von Lebensmitteln bef...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen