Stau im Berufsverkehr : Lkw auf dem Dach – A7 bei Bordesholm wieder frei

Der völlig zerstörte Laster wird abtransportiert.

Der völlig zerstörte Laster wird abtransportiert.

Aus noch ungeklärter Ursache hat sich ein Milchlaster auf der Autobahn überschlagen. Zwei Menschen wurden schwer verletzt.

shz.de von
12. Juni 2018, 06:38 Uhr

Bordesholm | Nach einem schweren Unfall mit einem Milchlaster ist die Autobahn 7 bei Bordesholm in Richtung Süden zwischen der Anschlussstelle A215 und Neumünster-Nord gesperrt worden. Der Polizei zufolge habe sich am frühen Dienstagmorgen gegen 2.30 Uhr der Lkw samt Anhänger überschlagen, nachdem der Fahrer einem Gegenstand ausgewichen war. Anschließend lag das Fahrzeug im Graben auf dem Dach. Hierbei wurden der 22-jähriger Fahrer und seine 23-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Sie konnten erst nach über einer Stunde aus dem Führerhaus befreit werden und wurden in Krankenhäuser gebracht. Geringe Mengen Milch liefen in den Graben.

Die A7 wurde zwischen Bordesholm und Neumünster Nord gesperrt, der Verkehr staute sich am Morgen auf mehreren Kilometern. Das schwer beschädigte Fahrzeug konnte am Morgen von der Autobahn abtransportiert werden, um kurz vor 8 Uhr wurde die Sperrung aufgehoben. Der Gesamtschaden wird auf etwa 150.000 Euro geschätzt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert