Live-Musik im Fürsthof: Dr. Love & Orchestra

Die Band Doctor Love Power & His Orchestra will ihr Publikum zum Grooven bringen.
Die Band Doctor Love Power & His Orchestra will ihr Publikum zum Grooven bringen.

von
23. Juni 2015, 15:11 Uhr

Sie bringen mit „Doo Wop“ und „Shimmy shimmy“ augenzwinkernd mitreißenden Rock’n’Roll, melancholischen Blues, fröhlichen Country und die Atmosphäre eines Südstaaten-Saloons auf die Bühne: Das darf das Publikum beim Auftritt von Doctor Love Power & His Orchestra aus Hamburg am morgigen Sonnabend, 27. Juni, ab 20.30 Uhr in der Kneipe im Fürsthof erwarten.

Ob als akustisches Ensemble mit Kontrabass, Snare und Hi-Hat mit akustischen Gitarren für das Wohnzimmer oder „voll verstärkt“ auf Club- und Festivalbühnen – die Band sieht sich als Powertrio. Die Musiker orientieren sich an Songstrukturen, wie sie Elmore James, Hank Williams, Elvis Presley und Creedence Clearwater Revival berühmt gemacht haben. Im Repertoire sind Lieder und eine Reihe ausgewählter Coverstücke von den 1930er- bis 1980er-Jahren.

Dr. Love alias Mark Bloemeke (Gesang, Gitarre) und seine zwei Mitstreiter David Hinze (Bass, Gesang) und Jacques Gelee (Schlagzeug, Gesang) versprechen, das Publikum mit auf eine Zeit- und Stilreise zu nehmen.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen