Neumünster : Linken-Ratsherr Jonny Griese warnt vor Schadstoffen auf Stock-Guss-Gelände

shz+ Logo
Jonny Griese zeigt Fotos aus dem Jahr 2017, auf dem ungeschützte Erdhaufen auf dem Stock-Guss-Gelände zu sehen sind. Es soll sich seinen Angaben zufolge um Sondermüll aus der Produktion der Gießerei handeln. Hinter dem Bauzaun an der Rendsburger Straße ist auch die Messstelle zu sehen, die offenbar noch immer Bodenbelastungen meldet.

Der Ex-Betriebsratschef sieht Gefahren für künftige Bewohner des geplanten Stadtquartiers an der Rendsburger Straße.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
13. Februar 2020, 08:15 Uhr

Neumünster | Kindergarten-Kinder, die verseuchten Boden in den Mund nehmen; Bewohner, die Gemüse aus einem Garten ernten, in dem früher rund 9000 Tonnen hochbelastete Sande und Stäube ungeschützt lagerten; und eine Ka...

Neseuntmür | rtdendgi-,ineerrnaKK die eneretvusch doBne ni den uMnd neeh;mn noew,ehrB ied meGesü aus nmiee eantGr tern,en in dem rrüehf dnru 9000 enoTnn tbtsohcheelea adnSe udn etSuäb ueztüchtngs geltae;nr dnu eeni an,Kitlaanios edi ned odgreAnrnnuef ncith getcerh ir:wd enWn sich rneei ntaukens auf mde ieheglmean nät-Soeuced-slskGG an rde gbrdneRsuer eßSar,t dann its es ynnoJ Ge.seri 33 Jarhe eteiebrat red ekrsa-LnthrRein in rde ßreGeiie. Nun tnwra red lirekitoP ovr remim cnho nharnendoev änRcktüneds mi ernUrgdtun dun isrihewlecmöge miene Sp„ile auf iZet onv dttaS und e.so“nrtIv

rieSne nAufgssfua acnh esütmns eid Brügre udn edi kifuüezgnnt etreMi u„leabsto eihcthSir“e eebonmk,m dsas rde oBden aächhslttci oseshfcffirtda .ist esireG rwvtiees rov almel fau ied nlPäe esd on,Ietrssv earnTefggia und iene tKia mti dunr 750 etaQrudntrmae dnu 003 erretadnumaQt gläßednAuene zu .ceeitnrrh Die trgcniEhniu soll ewiz eeragtnuEprmpnel mti 20 tzälnPe und zwei gerpunnKipeprp itm nhze äelnPtz thnea,teln oasdss mtsganise 06 ueen lPztäe eenhtstne ntkeö.nn

esiGre trfored eeuraefsnsdm knrusreAbfauiägtl

Shnoc 1072 taeth reiesG eein Gßreo ngeAarf na eid arlwntgVeu eg.ctireht Awnotrt :lasdam nueniVuigeneg„rrn mit nSrceeiömlh ibe hclSrfu 14 eurndw hicnt .ertf“tenn rSuhlfc ßhniee dei snestsllMee im oneB.d dglnirAsle hßei es lamsda hu:ac „Enie äuhGfrngde des dsuasGenrwsr udn earnrde cStgehzrtuü ankn .)(.. engasshsueclso nr.e“edw Im eztegjin blugaapBsnenu vmo Mzrä 1902 sthte ogeeslndF: ni„eE eeigirmänluk ltBsugnae im Bchreie sed crshfSu 14 sti azuofuesknfr nud dre doenB its eänduongrßsmg zu “regnen.tos

Geseri irceht disee otdznaiRn thnic :aus

lchcßiSheli aebhn ehri rnaeljgah lsaeteteb dSaen und eätbuS neho kedcbnugA glnge.ee eeißW At,suo dei rhei mesnrgo tbegaelstl udw,ner wrnea ma bdneA nu ba.r

öitgN sie eine ureseafmsend untfiragklesrAbu.ä

Er gdinükt a,n das hTmea usn„ee uirdaeSqtt“rta uaf mde lrAae rwneetiih ithsckir uz eti,ebegln ctinh unr terun med skteAp edr tatln,Aels nsndoer hauc uas clieomiipkthsmal elwknkBilci. H„eir nnketön gtu calztkerhekwfrkiBo udn gkPttaloaeonnahvoli snzteigtee de.nerw aafruD stolnel twnrgleauV nud kiilPot aet,nhc“ stga r.e

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen