zur Navigation springen

Bordesholm : Lindenschüler dürfen zum Landesfinale auf Helgoland

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

200 Läufer umrundeten in Staffeln den Bordesholmer See.

Bordesholm | Ganz schön aus der Puste, aber mit strahlenden Gesichtern tummelten sich am Donnerstag 200 Läufer am Ufer des Bordesholmer Sees. 25 Mannschaften aus 15 Schulen des Kreises Rendsburg-Eckernförde kamen an die Seeterrassen, um am Staffelmarathon teilzunehmen und möglicherweise Anfang Juni zum Landesfinale nach Helgoland zu fahren. An Ende konnten die Lindenschüler den Heimvorteil für sich geltend machen und holten den Sieg.

„Es ist jedes Jahr ein Highlight im Schulsportkalender“, weiß Wolfgang Sass, Schulsportbeauftragter des Kreises. Gemeinsam mit der Hans-Brüggemann-Schule hat er den generationsübergreifenden Lauf organisiert. „Das ist das Schöne daran: Kinder und Erwachsene kämpfen gemeinsam.“ Drei Jungen, drei Mädchen, eine Lehrkraft und ein Elternteil bildeten je eine Mannschaft. Dazu gab es natürlich viele Reservekräfte. Einmal durfte jeder Läufer die fünf Kilometer um den See in möglichst gutem Tempo zurücklegen. Bei den Seeterrassen haben die Sportler dann ihr Staffelband dem nächsten Läufer in die Hand gedrückt, um sich anschließend unters Volk zu mischen und kräftig mit anzufeuern.

Einige Kinder der Lindenschule aus Bordesholm hatten sogar Plakate gemalt, um ihre beiden Mannschaften zu unterstützen. „Am Anfang ging es super, aber dann wurde es doch ganz schön anstrengend“, gab Linus (9) zu. Das Sport-Ass aus der dritten Klasse der Lindenschule hat dennoch mit rund 21 Minuten eine beachtliche Zeit hingelegt. „Wir haben sieben Mal am See trainiert, mit dabei waren die Kinder, Eltern und sogar Hunde. Es hat immer sehr viel Spaß gemacht“, sagte die Sportlehrerin Sabine Gerschefski, die den See in 28 Minuten umrundete. „Wir mussten die Kinder nicht überreden mitzumachen, die waren sofort Feuer und Flamme“, konnte auch Claudia Schneider berichten. Die Sportlehrerin der Hans-Brüggemann-Schule trat mit einem Team aus den Klassen fünf bis sieben an. Der jüngste Teilnehmer des fröhlichen Wettkampfs war Jasper Alpen aus der ersten Klasse der Lindenschule mit sieben Jahren, der älteste Teilnehmer war der Schulleiter aus Bredenbek, Karl Reimer, mit 62 Jahren.

Die Lindenschule aus Bordesholm fährt nun mit nach Helgoland. Sie hat sogar unter den Grundschulen als beste abgeschnitten. Die Läufer waren mit insgesamt drei Stunden und 22 Minuten am schnellsten.

Außerdem fährt die Grundschule Bredenbek mit, die mit drei Stunden und 28 Minuten den zweiten Platz belegte. Als dritte Mannschaft darf zum Landesentscheid die Gruppe des Gymnasiums aus Altenholz. Die Läufer der weiterführenden Schule brauchten drei Stunden und vier Minuten. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen