Bordesholm : Liedertafel feiert 150-jähriges Bestehen

Der 1. Vorsitzende und Schützenmajor Klaus Elwardt (stehend rechts) bedankte sich bei dem Sangesbruder Klaus-Ingo Marquardt für seinen geschichtlichen Abriss zu 150 Jahren Bordesholmer Liedertafel.
Der 1. Vorsitzende und Schützenmajor Klaus Elwardt (stehend rechts) bedankte sich bei dem Sangesbruder Klaus-Ingo Marquardt für seinen geschichtlichen Abriss zu 150 Jahren Bordesholmer Liedertafel.

Der Verein plant nach der Geburtstagsfeier noch eine Ausstellung und eine Festwoche.

shz.de von
13. Januar 2018, 12:00 Uhr

In einer frühen Protokollnotiz wurde das Ziel der Bordesholmer Liedertafel festgehalten, das bis heute seine Gültigkeit hat: „Ziel ist es, die Menschen zu vereinen, um mit Gesang, Konzerten und Bällen, Gesellschaftsabenden und Vergnügungen im Freien, Genuss und Frohsinn zu schaffen.“ Auf den Tag genau, am 11. Januar, wurde die Bordesholmer Liedertafel 150 Jahre alt. Das wurde im Hotel Carstens mit einer geselligen Geburtstagsfeier gefeiert.

Die Bordesholmer Liedertafel mit ihren heute 156 Mitgliedern wurde am 11. Januar 1868 als Männerchor gegründet. Seit 1871 gibt es in der Liedertafel auch die Schützen. Sie richten das jährliche Vogelschießen auf der Vogelwiese am Bordesholmer See aus. Diese Wiese gehörte mehr als 120 Jahre der Sparkasse und wurde der Liedertafel 1988 geschenkt.

Die Bordesholmer Liedertafel ist der einzige Bordesholmer Verein, der jedes Jahr zwei große Tanzvergnügen allein mit Mitgliedern feiern kann. Bisher hat der Chor drei CDs produziert und bei großen Chorwettbewerben vordere Plätze belegt. Aktueller Chorleiter ist Matthias Teupke, der mit großem Geschick den Chor führt. Es gibt einige Familien, die die Bordesholmer Liedertafel mitgeprägt haben. Als Beispiel sei die Familie Reese genannt. Dietrich Reese wurde 1886 Schützenkönig, 1922 Herrmann Reese, Günther Reese folgte 1959 und den Schlusspunkt setzte vorerst Pat Reese im Jahre 2002.

Kurioses gibt es auch aus dem Verein zu berichten. Heinrich Schlotfeldt aus Eiderstede wurde 1939 kurz vor Kriegsbeginn Schützenkönig und konnte wegen der Zwangspause sein Königsfrühstück erst 14 Jahre später ausrichten.

Die Bordesholmer Liedertafel ist ein Verein mit Geschichte und Geschichten, so passt die Einführung des Vogeldinggerichts unter der Bordesholmer Linde im Jahre 1968 anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Liedertafel wunderbar zum jährlichen Vogelschießen.

In diesem Jubiläumsjahr gibt es zwei zusätzliche Veranstaltungen: die Ausstellung „150 Jahre Bordesholmer Liedertafel“ in der Heimatsammlung auf der Klosterinsel mit der Vorstellung der Festschrift am 31. Mai und den Start der Festwoche am 2. Juni auf dem Hof der Zimmerei Elwardt mit verschiedenen Chören und Orchestern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen