zur Navigation springen

Neues Unterrichtsfach : Lieder selbstbewusst präsentieren

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Stephanie Peters (47) unterrichtet neues und einmaliges Fach an der Musikschule

shz.de von
erstellt am 30.Aug.2014 | 07:15 Uhr

Neumünster | Dem Neumünsteraner Publikum ist sie durch Auftritte mit der Kabarettgruppe „Feen in Absinth“ und ihren Gastauftritt im „White Hat Club“ bekannt: Stephanie Peters ist neue Dozentin an der Musikschule und unterrichtet ein neues und bisher einmaliges Fach: Liedinterpretation, Präsentation und sicheres Auftreten.

„Liedinterpretation als Fach gibt es bereits an Musicalschulen, aber die Kombination mit dem Verbessern des Selbstbewusstseins ist meine Idee“, sagt die 47-Jährige. Im individuellen Einzelunterricht erarbeitet sie sowohl mit Jugendlichen als auch Erwachsenen ein ausgewähltes Lied, das Textverständnis, die Darstellung, die Entspannung und den sicheren Stand, erklärt die gebürtige Hamburgerin, die jetzt in Aukrug lebt. Spaß an der Darstellung eines Songs zu entwickeln, sei gleichbedeutend mit Stressbewältigung und helfe bei der Vorbereitung auf Referate, Vorträge oder Konferenzen. Lampenfieber und Aufregung bei Auftritten kennt sie aus eigener Erfahrung: „Es gibt Tricks, um die durch Aufregung und Furcht freigesetzten Energien positiv für sich zu nutzen und so Sicherheit und Selbstvertrauen zu gewinnen. Diese Arbeit hilft dabei, auf spielerische Weise das sichere Auftreten und die eigene Präsenz im täglichen Leben zu festigen.“

Stephanie Peters studierte 1991 bis 1993 Schauspiel an der „Stage School of Music, Dance and Drama“ in Hamburg, absolvierte einen Workshop an der „Royal Academy of Dramatic Art“ in London und wirkte seitdem im Bereich Theater, Kleinkunst und Gesang. Sie spielte deutschlandweit Tourneetheater, unter anderem in Hamburg am Altonaer Theater, Schmidt Theater und im CCH. Sie ist Mitgründerin der Comedy Truppe „Feen in Absinth/mit Herrengedeck“, deren Stück „Sing Bing“ 2013 in Neumünster zu sehen war, und ist neben Tatjana Großkopf Co-Leiterin der Gruppe „Passelande“.

Bereits vor den Sommerferien übernahm sie von Tatjana Großkopf und Thies Thode die „Musicalklasse“ der Musikschule. Das neue Stück „Der Libellensee“ ist in Arbeit.


zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert