Tierpark Neumünster : Liebesgesäusel im Tierpark

Luchs-Männchen Aja (links) hat schon ein Auge auf seine neue Mitbewohnerin Lucia geworfen. Für sie ist das neue Gehege und das Futter im Moment spannender.
1 von 3
Luchs-Männchen Aja (links) hat schon ein Auge auf seine neue Mitbewohnerin Lucia geworfen. Für sie ist das neue Gehege und das Futter im Moment spannender.

Storch „Adebar“ buhlt um eine Storchenfrau / Luchs Aja hat eine neue Partnerin

shz.de von
07. März 2018, 07:50 Uhr

Neumünster | Schon seit drei Jahren versucht der wild lebende Storch „Adebar“ aus Schweden, mit der Storchendame im Tierpark anzubandeln. „Der fliegt gar nicht mehr in den Süden“, sagt Tierpark-Chefin Verena Kaspari. Doch die Angebetete ist in festen Flügeln. Ihr Partner findet das auch wenig witzig, verteidigt seine Frau. Nun hat die Schleswig-Holstein Netz AG in Kooperation mit dem Naturschutzbund als weiteres Modul im gerade entstehenden Naturerlebnisraum des Tierparks ein Storchennest gesponsert. Es steht auf der Wiese der Highland-Rinder, nur wenige Flugmeter neben dem Storchengehege. „Wir hoffen, dass Adebar das Nest annimmt und sich eine neue Partnerin sucht“, sagt Verena Kaspari.

Eine weibliche Schönheit hat Luchs Aja seit gestern in seinem Revier. Lucia (4) aus dem Wildpark Schorfheide in Brandenburg findet das Gehege aber momentan noch spannender als ihren neunjährigen Partner. „Er hat auf sie schon ein Auge geworfen. Sie auf ihn aber noch nicht“, sagt Verena Kaspari schmunzelnd.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen