zur Navigation springen

Riesenauftritt : Levi (16) rockt das Bülent-Publikum

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Auf dem Wacken-Open-Air war der Comedian vom Schlagzeug-Ausnahmetalent begeistert / Großer Auftritt am Sonnabend in Hamburg

shz.de von
erstellt am 14.Okt.2014 | 06:45 Uhr

Neumünster | Ein Riesenauftritt für Levi Petersen (16) aus Neumünster: Das junge Ausnahmetalent am Schlagzeug wird am Sonnabend, 18. Oktober, vor rund 5000 Zuschauern dem Publikum des Comedian Bülent Ceylan in der O2-Arena in Hamburg mächtig einheizen. Er wird vor dem Auftritt Ceylans spielen – und zustande kam das durch das Wacken-Open-Air. Levi Petersen legte dort bei zwei Auftritten eine fulminante Solo-Show hin (der Courier berichtete). Unter den begeisterten Zuschauern war auch Bülent Ceylan.

„Das war ein richtig tolles Erlebnis, das Publikum drehte richtig ab. Dann erzählten mir Familienmitglieder, dass Bülent im Publikum war. Er war so angetan, dass er nach dem Auftritt geduldig wartete, um meine Kontaktdaten zu erfragen“, erinnert sich Levi, der bereits zweimal Bundessieger bei „Jugend musiziert“ war und in der Szene inzwischen recht bekannt ist. Bülents Kommentar zu Levis Show: „Er ist ein Riesentalent für sein Alter! Ich war total geflashed und begeistert – und für mich ist es wichtig, junge Menschen zu fördern und ihnen eine Chance zu geben.“

Levi hingegen kante Bülent noch nicht. „Ich googelte ihn, dann wusste ich Bescheid. Dann rief tatsächlich Ceylan-Manager Dirk Hentschel an“, sagt Levi. Die Familie konnte es zunächst gar nicht fassen – ein Auftritt in der O2-Arena ist der bisher größte Auftritt von Levi.

Welche Technik bringt Levi mit? Welche Mikros sind notwendig? Ein reger E-Mail-Verkehr entwickelte sich zwischen den Petersens und dem Manager Dirk Hentschel. Levi ist begeistert: „Ich freue mich tierisch drauf, das ist eine große Vorfreude und cool.“ Er wird zwischen 19 und 20 Uhr ein 15-minütiges Drum-Solo spielen – „ähnlich druckvoll wie in Wacken, aber etwas anders“.

Glücklich ist Levi über die Zusage des Gitarristen Tony Schumacher („Rising Storm“), der mit ihm ein weiteres Stück spielen wird. Die Familie, Verwandtschaft, Freunde, Fans und Mitschüler fiebern dem Auftritt entgegen. „Mein Bruder Jonah erzählt das schon überall herum, auch auf meiner Facebook-Seite gibt es reichlich Kommentare“, schmunzelt Levi. Mutter Marita Petersen freut sich sehr: „Als Familie sind wir sehr stolz – vor so einem großen Publikum ist das schon eine ganz große Sache.“ Levi habe eine unglaubliche Bühnenpräsenz gezeigt – „der Funke springt immer über“. Allerdings arbeite Levi auch wirklich hart.

Betonen möchte sie aber auch, dass Levi sich nicht verheizen soll. „Trotz aller Euphorie raten wir ihm stets, seine Auftritte mit Bedacht zu wählen und sich nicht zu verausgaben. Wir sind keine Eiskunstlauf-Eltern, die ihr Kind karrieresüchtig antreiben. Das verträgt sich auf keinen Fall mit unserer Auffassung des Musizierens und des Lebensglücks“, betont sie.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert