zur Navigation springen

Bürgerentscheid : Leserforum: Soll der Großflecken gesperrt werden?

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Das Faltblatt zum Bürgerentscheid ist nicht unumstritten. Der Courier möchte die Meinungen der Leser hören und drucken.

Neumünster | In gut zwei Wochen sind die Neumünsteraner zum Bürgerentscheid aufgerufen. „Sind Sie dafür, den Großflecken von Durchgangsverkehr freizuhalten?“, lautet die alles entscheidende Frage. Zusammen mit den Wahlbenachrichtigungen hat die Stadtverwaltung auch ein Faltblatt mit Informationen über den Bürgerentscheid verschickt.

Courier-Leser Manfred Weiher hat sich über das Faltblatt gewundert – und geärgert: „Will die Stadtverwaltung die Bürger veralbern? Hält sie die Bürger dieser Stadt für so naiv, dass niemand merkt, dass wir hier manipuliert werden sollen? Auf sechs Seiten wird uns mit diesem Faltblatt ,schmackhaft’ gemacht, gefälligst im Sinne der Verwaltung zu entscheiden. Diesen Eindruck muss der Leser bekommen. Denn schließlich macht der Text für die Antwortalternative ,Nein’ gerade einmal zweieinhalb Zeilen aus“, schreibt Weiher in einem Leserbrief.

In dem Faltblatt erläutert der Fachdienst Stadtplanung und Stadtentwicklung ausführlich die Ziele der Verkehrsberuhigung und die (überwiegend positiven) Auswirkungen des Verkehrsversuchs vom Sommer 2013. Als eine der wenigen negativen Folgen nennt die Verwaltung „Umsatzrückgänge des Einzelhandels (nach eigenen Angaben)“. Die aktuelle Verkehrssituation wird ausschließlich negativ beschrieben, der Großflecken mit der Innenstadt gleichgesetzt: „Rund 50 Prozent des Verkehrsaufkommens am Großflecken besteht aus Fahrzeugen, die den Innenstadtbereich ausschließlich durchfahren, ohne in den Innenstadt-Geschäften einzukaufen.“

Der Courier interessiert sich für die Meinung der Neumünsteraner und ruft zum Leserforum auf. Soll der Großflecken gesperrt werden – ja oder nein? Schreiben Sie kurze Stellungnahmen an den Holsteinischen Courier, Kuhberg 18. Per Fax: 946 17 17. Per Email an redaktion.neumuenster@shz.de.

Am Mittwoch, 14. Mai, lädt die Stadt außerdem zu einer Informationsveranstaltung zum Bürgerentscheid in die Stadthalle ein, Beginn ist um 19 Uhr.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert