Neumünster : Leidenschaft und Eifer in den Werkstätten hautnah erlebt

Avatar_shz von 23. Juni 2019, 18:30 Uhr

shz+ Logo
Norbert Schnoor (von links), und Thomas Bönkendorf (2. v. r.) zeigen Ursula Gripp, wie man ein Windlichtglas herstellt. Mitmach-Tag-Mitorganisatorin Sylvia Kreutzmann (rechts) schaut zu.
Norbert Schnoor (von links), und Thomas Bönkendorf (2. v. r.) zeigen Ursula Gripp, wie man ein Windlichtglas herstellt. Mitmach-Tag-Mitorganisatorin Sylvia Kreutzmann (rechts) schaut zu.

Rund 2000 Besucher kamen zum Mitmach-Tag der Lebenshilfe in Wittorf, werkelten selbst und informierten sich.

Neumünster | Zeigen, welche große Vielfalt an Arbeiten geleistet wird, und dabei den Besuchern einen informativen, erlebnisreichen Tag bereiten: Seit den 1980er-Jahren öffnet das Lebenshilfewerk im Schnitt alle zwei Jahre seine Türen. Am Sonnabend verschafften sich rund 2000 Gäste in der Wittorfer Einrichtung für Menschen mit Behinderungen einen Eindruck davon, mit...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen