zur Navigation springen

Lebenshilfe fordert die Gleichstellung von Behinderten

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Mit einem Tag der offenen Tür samt größerem Programm beteiligt sich die Neumünsteraner Lebenshilfe am „Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung“. Der findet am Sonnabend, 30. April, in der Gärtnerei am Baumschulenweg 1 statt.

Das Ziel des Tages ist, auf die Situation von Behinderten aufmerksam zu machen und sich dafür einzusetzen, dass alle Menschen gleichberechtigt an der Gesellschaft teilhaben können, teilt der Verein mit.

Von 10 bis 16 Uhr wird es ein buntes Programm in der Gärtnerei geben. Dazu zählen Aktions- und Informationsstände zum Thema des Tages, Musik und Tanz, eine Bilderausstellung von Meune Lehmann, ein Kinderprogramm, Kutschfahrten, Sonderverkäufe und ein kulinarisches Angebot für die Besucher. Außerdem will das ganze Team sich und seine Arbeit präsentieren. Dazu gehören auch Tipps für die Gestaltung von Blumenkästen, eine Auswahl von Gemüsepflanzen und Geschenkideen.

Um 10.30, 12.40 und 14.10 Uhr führen drei Akteure der Niederdeutschen Bühne ein kurzes Theaterstück auf („Alles Banane“). Um 11 und um 13 Uhr spielt „Cheese“, die Band der Vorwerker Diakonie. Und die inklusive Trommel-Gruppe des Vereins Lebenshilfe, „Jin-go-ba-la“ wird dann um 14.30 Uhr aufspielen.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Apr.2016 | 11:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen