Ferienaktion in Neumünster : Leben wie im Mittelalter

shz+ Logo
Am Teich wird ein authentisches Mittelalter-Lager für Kinder und Jugendliche aufgeschlagen.
Am Teich wird ein authentisches Mittelalter-Lager für Kinder und Jugendliche aufgeschlagen.

Das Dock.24-Team bietet in den Ferien ein Lager am Teich an.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Gabriele Vaquette2.jpg von
10. Juli 2019, 08:11 Uhr

Neumünster | Leben, essen, kämpfen wie vor Hunderten vor Jahren – das bietet das Mittelalter-Lager des Dock.24-Teams der städtischen Kinder- und Jugendarbeit, das von Montag, 15. Juli, bis Freitag, 19. Juli, von 13 bis 17 Uhr am Teichufer bei der Stadthalle stattfindet. Angesprochen sind Kinder ab sechs Jahre.

Im Gepäck haben Annika Carstens und Sabrina Schlotfeldt vom Dock.24-Team Zelte, Ausstattung, Waffen und Spiel-Ideen und wollen ihre Besucher auf eine spannende Zeitreise zu entführen. „Es ist toll zu sehen, wie alte Techniken wieder lebendig werden, davon wollen wir etwas an die Kinder weitergeben“, erklärt Sabrina Schlotfeldt aus Wasbek, die selbst privat gerne auf Mittelalter-Lagern ist.

Mittelalterliches Essen am Lagerfeuer

An Lagerfeuern werden kleine und große Köche mittelalterliches Essen zubereiten – leckere Mahlzeiten nach alten Rezepten. Das bedeutet: In der Küche vor 6000 Jahren fehlten Salz, Kartoffeln und Nudeln; Fleisch war Mangelware. So erfahren die Kinder, wie es war, in der damaligen Zeit zu leben. Außerdem werden in der Schneiderei die passende Kleidung genäht und auch Lederbeutel, um angefertigte Gegenstände aufbewahren zu können. Außerdem wird Schmuck gebastelt, Thor-Hammer und Tische und Bänke aus Holz werden hergestellt, Metallstreifen und Nägel zu Schalen und Ziergegenständen verarbeitet.

Jeden Tag ein Highlight

An jedem Tag ist ein besonderes Highlight geplant wie Bogenschießen, Axtwerfen, ein Schaukampf oder der Besuch eines Dudelsackspielers.

Alle großen und kleinen Besucher (bis 7 Jahren in Begleitung) sind eingeladen, vorbeizuschauen. Das Lager ist ein offenes Angebot, eine Anmeldung unter www. ferienspass-nms.de wäre wünschenswert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen