zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

20. November 2017 | 22:29 Uhr

Laufempfehlung

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

von
erstellt am 31.Mai.2016 | 13:09 Uhr

Kennen Sie das auch? – Man denkt an nichts Böses, ist im Begriff, den Sonntagsspaziergang um den Einfelder See zu genießen, da kommt einem ein keuchender Zweibeiner entgegen. Hein macht dann für gewöhnlich Platz, um dem zumeist dankbar nickenden, ordentlich schwitzenden Jogger freie Bahn zu schaffen – und bekommt, schwupps, ein schlechtes Gewissen: Ach ja, ein bisschen mehr Bewegung würde Hein auch ganz gut tun! Hein streicht dann kurz über seinen Bauch, tröstet sich dann aber, dass er zum regelmäßigen Lauftraining ja leider keine Zeit hat, und hat die Sache für gewöhnlich kurz darauf abgehakt. Für gewöhnlich! Ein eher ungewöhnliches Interview in seiner Lieblingszeitung sorgte dafür, dass sein schlechtes Gewissen diesmal zumindest länger bleibt. Harriette Thompson hatte darin ihr Rezept für Erfolg versprechendes Joggen verraten: Man müsse es nur ganz langsam angehen, dann freue man sich über jede kleine Steigerung. Die Amerikanerin ist 92 Jahre alt und hatte gerade ihren ersten Marathon absolviert. Auf der 42,2 Kilometer langen Strecke war sie 7 Stunden, 24 Minuten und 36 Sekunden unterwegs. Hein überlegt jetzt, sich für den Köstenlauf am 10. Juni anzumelden. Die zehn Kilometer sollten doch eigentlich auch für ihn zu schaffen sein – sagen wir in der halben Zeit!

Guten Tag, bis morgen!

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen