zur Navigation springen

Kieler Straße : Laster fuhr auf Kombi auf: Mutter und Kind leicht verletzt

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

„Eingeklemmte Personen“ erwies sich als Falschmeldung. Fahrer kamen mit dem Schrecken davon

Bei einem Verkehrsunfall auf der Kieler Straße sind gestern Vormittag eine Frau und ein Kleinkind leicht verletzt worden. Ein Lkw war auf einen Audi Kombi aufgefahren, der abgebremst hatte, um auf das SVG-Tankstellengelände abzubiegen. Das hatte der Fahrer des Lastwagens offenbar zu spät bemerkt. Er prallte auf den Kombi vor ihm, in dem ein Paar mit einem Kleinkind saß.

Die Unfallbeteiligten konnten beide Fahrzeuge noch auf das Tankstellengelände fahren. Dennoch gingen bei der Feuerwehr Anrufe ein, in denen von zwei eingeklemmten Personen die Rede war. Als die Einsatzkräfte wenig später vor Ort waren, stellte sich zum Glück heraus, dass alle Insaassen problemlos aus dem Pkw ausgestiegen und Mutter und Kind nur leicht verletzt waren. Sie wurden an den Rettungsdienst übergeben. Die beiden Fahrzeuglenker waren mit dem Schrecken davongekommen.


Karte
zur Startseite

von
erstellt am 02.Okt.2013 | 18:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert