Autobahn 7 bei Neumünster : Laster bleibt im Berufsverkehr liegen

danasieben2
Foto:
1 von 2

Kaputte Reifen stoppen die Fahrt eines Holztransporters aus Schleswig auf der rechten Fahrspur Richtung Süden.

von
10. Januar 2018, 15:50 Uhr

Neumünster | Mitten im morgendlichen Berufsverkehr ist gestern ein mit Holz beladener Laster aus dem Kreis Schleswig-Flensburg auf der A7 zwischen den Abfahrten Neumünster-Mitte und -Süd auf der rechten Fahrspur liegengeblieben. Nach Auskunft der Autobahnpolizei waren gegen 6.30 Uhr von der Zwischenachse des tonnenschweren Gefährts zwei Reifen abgerissen. Die Ursache ist unklar. Verletzt wurde niemand.

Die Autobahnmeisterei rückte mit einem Warnfahrzeug an (Foto oben). Der Verkehr wurde einspurig an dem Lkw vorbeigeleitet. Es bildete sich ein Rückstau von über 13 Kilometer bis zur Abfahrt Bordesholm. Gegen 11 Uhr war dann ein Reparaturfahrzeug vor Ort. Die Autobahn wurde für eine knappe Stunde voll gesperrt, danach konnte der Verkehr wieder rollen, der Stau löste sich auf.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen