zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

20. August 2017 | 16:04 Uhr

Mühbrook : Langsam sitzen die Texte

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die „Möhbrooker Speeldeel“ führt Ende des Monats die Komödie „Kurhotel Dieksiel“ auf.

Mühbrook | Noch ist die Bühne nicht tapeziert, und auch der Text darf noch abgelesen werden. Trotzdem geht es für die „Möhbrooker Speeldeel“ langsam in die heiße Phase. Am Sonnabend, 27. Februar, gibt die niederdeutsche Schauspieltruppe die Premiere ihres neues Stücks. Um 19.30 Uhr öffnet sich auf der Bühne des Hotel Seeblicks in Mühbrook der Vorhang für das „Kurhotel Dieksiel“, einer Komödie in drei Akten von Christiane Cavazzini in der plattdeutschen Fassung von Wolfgang Binder.

Im Kurhotel geht es dienstags zu wie in einem Taubenschlag, denn es ist Anreisetag. Ein wichtiger Tag für Kurgast Herbert Michels, denn er ist auf der Suche nach der Frau seines Lebens und sitzt pünktlich im Empfangsraum, um ja keinen neuen weiblichen Gast zu verpassen. Die erweisen sich als gänzlich unterschiedlich: Da gibt es die landliebende Rosalinde Linde, die Beamtenwitwe Isolde von Harder und die fesche Petra Sonnenschein. Natürlich kommt es zu den genretypischen Verwicklungen, bei denen auch die Ärztin, der Zivi, die Krankenschwester und der Pastor ihre Rollen spielen.

Seit Ende Dezember proben die acht Darsteller zwei Mal wöchentlich, ab nächster Woche sogar drei Mal. „Es läuft gut. Langsam sitzen die Texte. Jetzt können wir uns auf das Spielen konzentrieren“, meinte Silke Kalies, die sich auf ihre Rolle als Petra Sonnenschein vorbereitet. Doppelt besetzt haben die Laiendarsteller keine der Figuren: „Es darf keiner krank werden“, beschwor sie. Nach wie vor wünschen sich die Laiendarsteller auch junge Mitspieler. „Es ist natürlich eine arbeitsintensive Zeit, da regelmäßiges Erscheinen wichtig ist. Aber es macht unheimlich Spaß“, meinte Silke Kalies.

Für die Premiere sind nur noch wenige Karten zu haben. Weitere Aufführungstermine sind: Mittwoch, 2. März; Freitag, 4.März; Sonnabend, 5. März; Mittwoch, 9. März, Freitag, 11. März; Sonnabend, 12. März; Mittwoch, 16. März, Freitag, 18. März und Sonnabend, 19. März. Beginn ist um 19.30 Uhr, nur am Sonntag, 13. März um 13 Uhr.

Karten zu je 9 Euro gibt es bei Evi Neumann unter Tel. 04322 9365.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Feb.2016 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen