Bei Neumünster Nord : Langer Stau nach Lkw-Unfall auf der A7

Der Lkw auf der A7 wird per Kran geborgen.

Der Lkw auf der A7 wird per Kran geborgen.

Der Verkehr staute sich auf zehn Kilometern Länge. Für die Bergungsarbeiten wurde ein Teil der Fahrbahn gesperrt.

shz.de von
04. August 2017, 18:12 Uhr

Neumünster | Auf der A7 hat es am Freitagnachmittag bei Neumünster Nord in Fahrtrichtung Hamburg einen Lkw-Unfall gegeben. Es bildete sich ein langer Stau. Für die Bergungsarbeiten wurde ein Teil der Fahrbahn gesperrt. Der Verkehr staute sich mehr als zehn Kilometer bis zum Autobahnkreuz Bordesholm zurück.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert