zur Navigation springen

RSH-Challenge : Landtagspräsident hilft Neumünster

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Klaus Schlie ist am 23. September dabei, wenn die Stadt ihren Wettkampf für den Radio-Sender RSH gewinnen will.

Neumünster | Das hat keine andere Stadt im Land: Landtagspräsident Klaus Schlie wird am Mittwoch, 23. September, die Neumünsteraner bei der „RSH-Challenge“ von Radio Schleswig-Holstein unterstützen. Seit einigen Tagen läuft die Aktion des Senders, bei der es 2000 Euro für einen guten Zweck zu gewinnen gibt, wenn die Bürger die um 7 Uhr gestellte Aufgabe bis 12 Uhr erledigt haben.

„Der Landtagspräsident hatte sich zufällig am selben Tag zu einem Besuch in Neumünster angemeldet und war sofort bereit, mitzumachen“, bestätigte gestern Thorben Pries, Büroleiter von Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras. Anschließend wird Schlie verschiedene Betriebe in der Stadt besuchen und am Nachmittag Ehrenamtliche auszeichnen.

Bereits um 7 Uhr am Vormittag wird der Jugendverband ein Zelt auf dem Großflecken aufstellen und dort für Kaffee und Kuchen sorgen. Per Lautsprecher soll dann die Aufgabe aus dem Radioprogramm von RSH übertragen werden. Alle Neumünsteraner sind eingeladen, daran teilzunehmen.

Gestern schaffte Oldenburg in Holstein seine Aufgabe und organisierte innerhalb der fünf Stunden ein Oktoberfest mit Trachten auf dem Marktplatz.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 13.Sep.2015 | 09:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen