zur Navigation springen

Diakonie Altholstein : Land unterstützt Beratung von Frauen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Diakonie Altholstein bekommt für ihre Beratungsstelle „Frau und Beruf“ finanzielle Unterstützung vom Land.

Neumünster | Den Weg in die Räume der Diakonie Altholstein im Parkcenter in der Christianstraße fand Arbeitsminister Reinhard Meyer (SPD) gestern erst mit rund 15-minütiger Verspätung. Die Mitbringsel, die er im Gepäck hatte, trösteten die anwesenden Gäste jedoch über die kurze Wartezeit hinweg.

Acht Zuwendungsbescheide, zunächst konzipiert bis zum 31. Dezember 2015, übergab Meyer an die Träger der Beratungsangebote „Frau und Beruf“, die Frauen in Schleswig-Holstein kostenlos Beratungen rund um die Themen Berufseinstieg und die Rückkehr in die Erwerbstätigkeit anbieten. Finanziert werden die Angebote zu 90 Prozent aus Landesmitteln und Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF). Die restlichen 10 Prozent werden von den Trägern selbst übernommen. Die Mittel werden für die kommenden sieben Jahre vom Land bereitgestellt – pro Jahr handelt es sich dabei um rund eine Million Euro für Personal- und Sachkosten für alle Projekte im Land. Die Diakonie Altholstein, die für die Beratungsangebote in Neumünster und im Kreis-Rendsburg-Eckernförde zuständig ist, durfte sich über einen Bescheid über 190 092,09 Euro freuen.

„Die Frauen, die sich bei uns melden, haben häufig sehr unterschiedliche Biografien. Viele suchen nach einer beruflichen Auszeit nach einer neuen Orientierung. Unser Ziel ist es, ihnen Perspektiven zu vermitteln, damit sie den Weg zurück in den Beruf finden und ihn mit der Familie vereinbaren können“, sagte Heinrich Deicke, Geschäftsführer der Diakonie Altholstein.

Dem schloss sich auch der Wirtschaftsminister an: „Berufsrückkehrerinnen, Alleinerziehende, in Teilzeit oder geringfügig Beschäftigte sind wichtige Zielgruppen der Fachkräfteinitiative ‚Zukunft im Norden‘. Daher haben wir uns innerhalb der Landesregierung darauf verständigt, das Beratungsangebot ‚Frau und Beruf‘ fortzuführen und finanziell im Arbeitsmarktprogramm abzusichern.“

Das Team der Beratungsstelle an der Christianstraße 8-10 ist montags bis freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr unter Tel. 2 50 54 07 oder unter fub@diakonie-altholstein.de zu erreichen. Donnerstags von 14 bis 16 Uhr gibt es eine offene Sprechstunde.
Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen