Padenstedt : Laienschauspieler stehen endlich wieder auf der Bühne

Die Schauspieler Lothar Martin (von links), Regina Riechel, Wilfried Toelstede, Angelika Heeschen, Waltraud Cramer, Ulrike Schnoor, Antje Beckmann und Dagmar Zander haben geübt, geübt und nochmals geübt, um ihr Publikum restlos zu begeistern     .
Foto:
Die Schauspieler Lothar Martin (von links), Regina Riechel, Wilfried Toelstede, Angelika Heeschen, Waltraud Cramer, Ulrike Schnoor, Antje Beckmann und Dagmar Zander haben geübt, geübt und nochmals geübt, um ihr Publikum restlos zu begeistern .

Die Darsteller melden sich mit der Komödie „Een paar Pund Toveel“ von Klaus Kessler und Jan-Christoph Matthies zurück.

von
03. Oktober 2013, 08:00 Uhr

Nach zweijähriger Zwangspause werden die Padenstedter Laienschauspieler beim Ernteball am Sonnabend, 5. Oktober, ab 19.30 Uhr, in der neuen Mehrzweckhalle wieder auf der Bühne stehen. Als im April 2011 die alte Sporthalle abbrannte, raubten die Flammen den begeisterten Schauspieler auch die Möglichkeit, ihre Schauspielkunst unter Beweis zu stellen. Nun können sie wieder mit plattdeutschem Humor und viel Situationskomik ihr Publikum zum Lachen bringen.

Sie melden sich mit der Komödie „Een paar Pund Toveel“ von Klaus Kessler und Jan-Christoph Matthies zurück. Die letzten Proben im Feuerwehrhaus zeigten bereits, dass sich die Padenstedter auf einen köstlichen Fünfakter freuen können. Ort der Handlung ist eine Diätklinik, in der nur Frauen zu Gast sind. Jedoch gerät die Frauenwelt aus den Fugen, als eine Rentnerin ihren erwachsenen Sohn mitbringt. „Mehr wollen wir aber nicht verraten“, sagt die Regisseurin Erika Wittig.

Seit Januar studierten Regina Riechel als Leiterin der Diätklinik, Dagmar Zander (Verkäuferin), Antje Beckmann (Bäuerin), Angelika Heeschen (Schauspielerin), Waltraud Cramer (Rentnerin), Wilfried Toelstede (Sohn der Rentnerin) und Lothar Martin (Hausmeister) ihre Rollen ein. Als Toseggersch fungiert Ulrike Schnoor. Die Truppe glänzt durch ihren Enthusiasmus und Elan, ihre große Disziplin und durch reichlich Liebe zum Laientheater. Der Eintritt zu Ernteball und Aufführung kostet zehn Euro.





zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert