Lärm und Staub in der Nacht

Von Samstagabend bis Montagabend wird am Bahnübergang Einfelder Schanze das Schotterbett unter den Gleisen neu verdichtet. Der Bahnübergang bleibt bis Montagabend gesperrt.
Von Samstagabend bis Montagabend wird am Bahnübergang Einfelder Schanze das Schotterbett unter den Gleisen neu verdichtet. Der Bahnübergang bleibt bis Montagabend gesperrt.

Gleisarbeiten in Einfeld: Bahnübergang von Sonnabend bis Montagabend gesperrt

von
08. März 2018, 13:09 Uhr

Anwohner und Autofahrer rund um den Einfelder Bahnhof brauchen am Wochenende starke Nerven. Wegen Gleisbauarbeiten rund um den Bahnübergang Einfelder Schanze kommt es von Sonnabend, 18 Uhr, bis Montag, 18 Uhr, rund um den Bahnhof zu teils erheblichen Lärm- und Staubbelästigungen.

Der Grund: Ein Bautrupp der Bahn fährt die Strecke zwischen Bordesholm und Neumünster derzeit mit einer so genannten Gleisstopfmaschine ab. Dabei wird das Schotterbett unter den Gleissträngen in einem Arbeitsgang aufgenommen und anschließend mechanisch wieder verdichtet. Um den Bahnverkehr so wenig wie möglich zu stören, werden die Arbeiten überwiegend nachts ausgeführt.

Auch der Autoverkehr ist betroffen: Für die gesamte Dauer der Arbeiten von Sonnabend,18 Uhr, bis Montag, 18 Uhr, bleibt der Bahnübergang Einfelder Schanze gesperrt. Der Verkehr wird in dieser Zeit in beide Richtungen über die Dorfstraße und Neue Straße umgeleitet. Anlieger aufgepasst: In der Neuen Straße selbst gilt während dieser Zeit ein durchgehendes Halteverbot auf beiden Straßenseiten!

Die Bahn sei bemüht, die von den Gleisarbeiten ausgehenden Störungen so gering wie möglich halten, versprach gestern ein Bahnsprecher. Welche Auswirkungen die nächtlichen Gleisarbeiten auf den Zugverkehr zwischen Kiel und Neumünster haben, können Bahnkunden im Einzelnen auch im Internet unter www.bahn.de/bauarbeiten erfahren.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen