zur Navigation springen

Kutschenführung: Mit Erik und Eros die Stadt erkunden

vom

shz.de von
erstellt am 13.Mai.2013 | 10:02 Uhr

Neumünster | Gestern hatten Stadtmarketing und Citymanagement erneut zu einer besonderen Stadtführung eingeladen. Statt zu Fuß ging es diesmal mit zwei Pferdestärken und Gespann durch die Schwalestadt. Es war die erste Stadtführung mit Kutsche in diesem Jahr. Und auch die Route war eine andere: Es ging vom Großflecken über den Fürsthof, Marienstraße, Christianstraße, Am Teich, an der Vicelinkirche vorbei über den Mühlenhof quer durch die Stadt. "Erstmals liegt auch das Caspar-von-Saldern-Haus auf unserer Route", verriet die Stadtführerin Urte Grode.

Sven Voigt aus Tasdorf lenkte sein Gespann sicher durch den Sonntags-Verkehr. Erik und Eros, zwei sächsisch-thüringische Warmblüter, zogen die Kutsche mit den acht Fahrgästen. Eine von ihnen war Adele Brockmann aus Neuenrade. "Die Teilnahme habe ich kürzlich zu meinem 85. Geburtstag geschenkt bekommen", verriet sie.

Stadtführerin Urte Grode erklärte, dass die Kutschfahrt einen anderen Blick ermögliche: "Man lässt eine gute Stunde lang die Stadt an sich vorbeiziehen. Weil man gemütlich sitzt und nicht aufpassen muss, wohin man tritt, nimmt man auch viel mehr Dinge wahr."

Seit vier Jahren gibt es diese besonderen Stadtführungen viermal im Jahr. Die nächsten Termine: 16. Juni, 7. Juli und 18. August. Karten zu 25 Euro gibt es in der Tourist-Info am Großflecken.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen