Kurz, aber heftig: Gewitter setzte Straßen unter Wasser

Die Rendsburger Straße stand ordentlich unter Wasser. Foto: Fotos: Krüger
1 von 2
Die Rendsburger Straße stand ordentlich unter Wasser. Foto: Fotos: Krüger

shz.de von
05. August 2013, 03:59 Uhr

Neumünster | So wie bereits am vergangenen Wochenende ist am frühen Sonnabendabend wieder ein kurzes, aber sehr heftiges Unwetter über Neumünster hinweggezogen. Innerhalb weniger Minuten standen viele Straßen bis zu 30 Zentimeter tief unter Wasser. An der Gutenbergstraße brach ein großer Baum ab (Stammdurchmesser mehr als ein Meter). Teile der Krone streiften ein Mehrfamilienhaus, an dem es aber keine Schäden gab. Die Berufsfeuerwehr war vor Ort und zersägte den Baum, damit die Zugänge zum Haus wieder frei wurden. In der Sedanstraße wurde ein Feuer in einem Keller gemeldet. Doch schnell stellte sich heraus, dass es kein Rauch war, sondern Wasserdampf der Fernwärme, der aus dem Gebäude zog.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen