Neumünster : Kulturelle Teilhabe als Weg aus der Armut

shz+ Logo
Wie kann man Menschen aus bildungsfernen Schichten noch besser für Kultur interessieren? – Moderiert von Lisa Knittel (NDR, von links) diskutierten unter anderem Prof. Dr. Vanessa- Isabelle Reinwand-Weiss (Bundesakademie für Kulturelle Bildung), Astrid Abandowitz (Sozialverband), SWN-Geschäftsführer Tino Schmelzle und Sozialdezernent Carsten Hillbgruber.
Wie kann man Menschen aus bildungsfernen Schichten noch besser für Kultur interessieren? – Moderiert von Lisa Knittel (NDR, von links) diskutierten unter anderem Prof. Dr. Vanessa- Isabelle Reinwand-Weiss (Bundesakademie für Kulturelle Bildung), Astrid Abandowitz (Sozialverband), SWN-Geschäftsführer Tino Schmelzle und Sozialdezernent Carsten Hillbgruber.

Bildungsdialog: Stadt sucht neue Formen der sozialen Integration.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

von
07. November 2018, 18:53 Uhr

Neumünster | Am Anfang stand ein dickes Lob aus berufenem Munde: In den Vorgesprächen für den Abend habe sie einen durchweg positiven Eindruck gewonnen, bekannte die Referentin: „Ich muss sagen , bei der ku...

eusNmnrüet | Am Aagnnf stadn ine icskde bLo usa ernfbemeu :ndMue nI end nVräghecorspe ürf end nAdbe aehb sei nneei hrwgdeuc viiepnost kncEidur eno,nnegw nbaeetnk dei etenerif:Rn hcI„ smus anges , ibe der leulrktneul eelibTha sti muetnrsNeü nsohc auf inmee egunt e,“gW ttellse frP.o rD. sbeeelsVasla-naI siWiwde-se,nnaR tDorknriie der kueneadsdiBame ürf ulKltleeur idunBl,g ütrnechn tsf.e

hocN abrvo tahet bsitree rüerribOeretemgsb falO uasrTa in mneeis Growußtr auf ned nhohe telerewSnlt eihesennwg,i nde die tadtS erd ueteunklllr lBnuigd agdree achu azoils ashwccreh ccihSenth imärtn:eu ulKutr eis edr „tKti erd eafhelslst“cG ndu lerltukuel Teihlbae ethse tfo ma negnBi des sWege uas dre umt,rA iutntrcshre rde .BO tcNhi eonh ndGur reämu das ditefairgeüeerpbnr elnsecebssho Kzotenp zu pmefuBgknä dre tArum der ke„luruetlln aeil“ebhT greßo egBuntedu .eib

Wei ide llleuuetkr alTeeibh nch(o) lfsneriegnurdb dero lzoais ashheccrw tecnihchS ertewi tseesbrrev ewredn nakn, bdrraeü dieetikutsrn rudn 001 terretVer uas at,rfcisWht remlmunoka dnu rfeire o-lziaS und rngiiasBbtudle ma naocittwMbhde emib üfnetnf lBgagniddoluis erd tStad in dre inahGssslthfuececem laer.daF

deIen und unngergAen bga es h:eilhicrc for.P WnnaRsisdew-ei atew ,methna chsi ibe den tnurkleleul bAeenntgo ihcnt cfhiaen fua enoegwht Mrsute ndu -gimtaetSnrmoe“„K zu lrv:naeess De„i pepZrgieul kmmto ctnhi autsh“!caitom esrBes eis nceeu„uhadsf oenaet“urgtbulK zu ,eritunnerbte udn sich bdeia ahcu uaf ene,u cuha necrlhgewsidelgii eroFnm :seenanlsuiz „hcuA sda eTidob-Vu-eYuo esd e1grJäi4-nh tsi ltslelukeru s“,esnreIet gteas edi reoorssnPif dun hsbco ilehcg cnoh ien ipBieels :rnherhtie rWa„um chitn eiemn einfre tlrenüsK äeuteriemrlA in der Schule zur gVgüuenrf lseet“l?n

eWi chiwgti eein eenrge ztnregenVu erlla teiiBltgnee ibe dre tlernulklue uBdnlgi si,t tzieeg ied rd“are„nllcehfuengS am :douimP sAl tsAird dnwoazbtiA vom ildevorSabnza eine Kftueturlal hanc ckLrüebe bioVlrd ntgev,lear tsrectägh sua emd reerkuöriZhs koaMin eiGse wezi:sdhcna s„iGb’t hsn!oc“

erD tnziemegüeign erenVi udn aretPnr edr aeeunnmtersürN fleaT etmvtirtel hnitc utevefakr roed deesgepnte rsErtnktteatiin ürf Keentorz rdoe eharetT na heMsnnec mti iemgnrge oikmmn.enE :oKattnk l.uwfaw.-dlmen.krtuetws

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen