Neumünster : Kulturbüro zieht positives Fazit nach Corona-Kunstflecken

Avatar_shz von 24. September 2020, 17:15 Uhr

shz+ Logo
Ein toller Anblick: Mit der Kunst der Muthesius-Studenten („Say it Loud“) wurde die Fassade des Museums Tuch + Technik zum Kunstflecken bespielt. Nun sollen die fast drei mal drei Meter großen Banner eine neue Verwendung finden.
Ein toller Anblick: Mit der Kunst der Muthesius-Studenten („Say it Loud“) wurde die Fassade des Museums Tuch + Technik zum Kunstflecken bespielt. Nun sollen die fast drei mal drei Meter großen Banner eine neue Verwendung finden.

Der Stadtrat Carsten Hillgruber lobt das Kulturbüro-Team für seinen besonderen und arbeitsaufwändigen Einsatz.

Neumünster | Die „wilden Kerle“ im Park des Caspar-von-Saldern-Hauses waren der krönende Abschluss – rund 90 große und kleine Zuschauer erlebten das rockige Puppentheater. Abends gab es noch schräge und ungewöhnliche Texte auf der „Lesebühne“ von Poetry-Slammern vor 130 Fans. Damit war der „Kunstflecken light“ im Coronamodus „gewuppt“ – und trotz der deutlich gerin...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen