Baustelle : Kuhberg: Geh- und Radweg gesperrt

Lkw-Fahrer des Abrissunternehmens bugsierten gestern Schuttcontainer in das Abbruchhaus. Das sorgte für kleinere Staus auf dem Kuhberg. Damit das Pflaster nicht leidet, ist der Gehweg mit Gummimatten und Stahlplatten abgedeckt.
Lkw-Fahrer des Abrissunternehmens bugsierten gestern Schuttcontainer in das Abbruchhaus. Das sorgte für kleinere Staus auf dem Kuhberg. Damit das Pflaster nicht leidet, ist der Gehweg mit Gummimatten und Stahlplatten abgedeckt.

Abriss des ehemaligen Trio-Hauses hat begonnen. Belastete Schlacke in den Decken

23-12990414_23-55968518_1382712333.JPG von
08. Juli 2014, 06:30 Uhr

Neumünster | Seit gestern ist der Geh- und Radweg am Kuhberg 34 gesperrt. Das Gebäude, in dem zuletzt die Buchhandlung Trio ihren Sitz hatte, wird abgerissen. An der Stelle entsteht ein fünfgeschossiger Neubau, in den im Herbst 2015 der Courier einziehen wird.

Die Komplett-Sperrung in der ersten Phase des Abbruchs wird wohl etwa eine Woche andauern, schätzte Abbruch-Unternehmer Frank Boysen. „Danach werden wir den Bauzaun wieder etwa zurückziehen, sodass Radfahrer und Fußgänger wieder passieren können“, sagte Gerhard Blunck vom Planungsbüro.

Allerdings ignorierten gestern noch viele Passanten und Radler die Absperrung. Sie wechselten nicht auf die andere Gehwegseite, sondern bahnten sich ihren Weg über die Fahrbahn am Kuhberg. Bei den Abrissvorbereitungen tat sich ein weiteres Problem auf. „Wir haben in den alten Gebäudedecken belastete Schlacken gefunden“, so Boysen. Die dürfen nicht einfach in den Bauschutt, sondern müssen in Abstimmung mit der Umweltbehörde analysiert und fachgerecht entsorgt werden.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen