zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

24. August 2017 | 05:23 Uhr

Stadttöpferei : Künstler-Duo am Fürsthof

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Zsiri Melinda Dempsey (29) und Pablo Ponce (39) sind bis zum 7. Juni Gäste in der Stadttöpferei.

Neumünster | Die Stadttöpferei am Fürsthof 8 hat bis zum 7. Juni zwei neue Gastkünstler: Zsiri Melinda Dempsey (29) aus Irland und den in Amsterdam lebenden Argentinier Pablo Ponce (39). Im offenen Atelier kann man beiden dienstags bis freitags von 14 bis 16 Uhr und am Sonnabend von 10 bis 12 Uhr bei der Arbeit über die Schulter gucken.

Hauchdünne, filigrane Werke, in denen Licht und Typografie im Vordergrund stehen, kennzeichnen die jüngsten Arbeiten von Zsiri Melinda Dempsey. Die in Ungarn aufgewachsene Künstlerin hat ihr Masterstudium an der Moholy-Nagy-Kunstuniversität in Budapest zur Keramikdesignerin und Kunstlehrerin abgeschlossen, bevor sie nach Irland ging. In der Stadttöpferei entwickelt sie Skulpturen mit einer selbst gebauten Camera Obscura. Die Kapseln von Pablo Ponce beherbergen in ihrem Inneren Miniaturen oder Projektionen. Er hat in Buenos Aires Szenografie studiert, bevor er sich an der Gerrit-Rietvald-Academy in Amsterdam der Keramik widmete. In Neumünster integriert er in seinen Keramik-Containern auch Videoprojektionen.

Beide Künstler beteiligen sich auch an der Museumsnacht am Sonnabend, 24. Mai, von 18 bis 14 Uhr. Bei der Abschlusspräsentation am Freitag, 6. Juni, ab 18 Uhr lädt Zsiri Melinda Dempsey zur Besichtigung ihrer Arbeit „Project Delusion – Ceramica Obscura“ ein und erklärt den Druck auf Porzellan. Pablo Ponce wird seine Arbeit „Time Capsule“ vorstellen und einen Vortrag über Religion in der Kunst Lateinamerikas halten. Der Eintritt ist frei.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Mai.2014 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen