Der Sport und die Coronakrise : KSV Neumünster kürt die Sieger seines Foto-Wettbewerbs

Platz 1: Alina (links) und Miriam Wede vom SV Tungendorf zeigen es kunstvoll an: Die Ausfahrt für Corona darf sehr gerne freigehalten werden.
Platz 1: Alina (links) und Miriam Wede vom SV Tungendorf zeigen es kunstvoll an: Die Ausfahrt für Corona darf sehr gerne freigehalten werden.

Die fünf wertvollen Preise bei der Challenge des Kreissportverbandes finden Abnehmer aus Gadeland und Tungendorf.

Avatar_shz von
21. Februar 2021, 18:38 Uhr

Kreativität war gefragt – und die Sportvereine haben Kreativität bewiesen. Bei der vom Kreissportverband (KSV) Neumünster initiierten Foto-Challenge konnten sich die eingereichten Motive im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen.

Auszeichnung in Coronazeiten: KSV-Geschäftsführer Eggert Rohwer prämiert die Siegerinnen Alina (rechts) und Miriam Wede vom SV Tungendorf.
Kreissportverband

Auszeichnung in Coronazeiten: KSV-Geschäftsführer Eggert Rohwer prämiert die Siegerinnen Alina (rechts) und Miriam Wede vom SV Tungendorf.

Eine Jury mit Vertretern des KSV, der Stadt sowie der Presse kürte jetzt die fünf schönsten Bilder unter insgesamt zwölf Einsendungen. Ausgelobt bei dem mit stolzen 1000 Euro dotierten Wettbewerb waren neben Jahresmitgliedschaften im jeweiligen Verein auch Gutscheine für den Kauf von Sportartikeln.

Platz 2: Für Marc Harder vom TSV Gadeland ist das Motto „Corona zerstören“.
Kreissportverband Neumünster

Platz 2: Für Marc Harder vom TSV Gadeland ist das Motto „Corona zerstören“.

 

Auffällig: Die Plätze 1 bis 5 bei der Foto-Challenge gingen an Mitglieder von nur zwei verschiedenen Vereinen. Der SV Tungendorf (drei Preise) und der TSV Gadeland (zwei) dürfen sich glücklich schätzen, ganz offensichtlich Mitglieder mit künstlerischem Talent und Einfallsreichtum in ihren Reihen zu wissen. So ließen sich die Siegerinnen Alina (zehn Jahre) und Miriam Wede (13, beide SVT) vor einer Gewerbehalle an der Wrangelstraße fotografieren. Die Schwestern weisen dabei Corona den Weg und bitten elegant springend darum, dem Virus den Weg freizuhalten.

Platz 3: Tjark und Carlotta Grümmer vom SV Tungendorf beweisen, dass man auch in Coronazeiten Schwimmen kann. Die Trockenübung auf einem Skateboard wird per Gießkanne „angefeuchtet“.
Kreissportverband/privat
Platz 3: Tjark und Carlotta Grümmer vom SV Tungendorf beweisen, dass man auch in Coronazeiten Schwimmen kann. Die Trockenübung auf einem Skateboard wird per Gießkanne „angefeuchtet“.
 

Bei diesem Wettbewerb wurde nicht die Qualität des jeweiligen Fotos bewertet, sondern es sollte eine Sportart originell und innovativ dargestellt werden. Teilnahmeberechtigt waren Mitglieder sämtlicher dem KSV Neumünster angeschlossenen Vereine.

Platz 4: Anja Harder vom TSV Gadeland möchte trotz Corona den Mut und die gute Laune nicht verlieren. Auf ihrer linken Hand balanciert sie Begriffe wie Liebe, Erfolg, Wissen und Glück.
Kreissportverband/privat

Platz 4: Anja Harder vom TSV Gadeland möchte trotz Corona den Mut und die gute Laune nicht verlieren. Auf ihrer linken Hand balanciert sie Begriffe wie Liebe, Erfolg, Wissen und Glück.

 
Platz 5: Lasse Schmidt vom SVT auf seinem „Seepferdchen“.
Kreissportverband/privat
Platz 5: Lasse Schmidt vom SVT auf seinem „Seepferdchen“.
 
Die Preisträger:

Platz 1: Alina und Miriam Wede/„Die Ausfahrt für Corona freihalten“ (Gewinn: 150 Euro für anteilige Mitgliedschaft im SV Tungendorf und 150-Euro-Gutschein für Sportartikel).

Platz 2: Marc Harder/„Das Coronavirus zerstören“ (78 Euro Jahresmitgliedschaft im TSV Gadeland und 100-Euro-Gutschein).

Platz 3: Tjark und Carlotta Grümmer/„Schwimmen lernen trotz Corona“ (150 Euro anteilige Mitgliedschaft im SV Tungendorf und 50-Euro-Gutschein).

Platz 4: Anja Harder/„Trotz Corona den Mut, gute Laune usw. nicht verlieren“ (72 Euro Jahresmitgliedschaft im TSV Gadeland und 50-Euro-Gutschein).

Platz 5: Lasse Schmidt/„Mein Seepferdchen und ich“ (75 Euro anteilige Mitgliedschaft im SV Tungendorf und 25-Euro-Gutschein).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen