Krims-Krams und der „Schatz von Helgoland“

Fröhliche Truppe: Die Theatergruppe „Krims-Krams“ bei der Probe zu ihrem neuen Stück.
Fröhliche Truppe: Die Theatergruppe „Krims-Krams“ bei der Probe zu ihrem neuen Stück.

von
08. Mai 2018, 11:24 Uhr

„Krims- Krams“, die integrative Theatergruppe der Lebenshilfe, geht wieder auf Tournee: Vom 12. Mai bis 16. Juni geben gibt das Ensemble in Neumünster und Umland sechs Aufführungen ihres neuen Stückes „Der Schatz von Helgoland“. Zum Inhalt: Helgoland geht es nicht gut. Seit dem Ende der Butterfahrten sind die Besucherzahlen dramatisch zurückgegangen. Aber Rettung naht. Eine Lottomillionärin will im Naturschutzgebiet eine riesige Ferienanlage bauen und die „Windy-Wind-AG“ will ordentlich Grundbesitz erwerben, um den größten Windpark Europas vor Helgoland zu errichten. Anfangs herrscht Begeisterung , Doch auf einmal geht es um die Frage: Was ist wichtiger für die Bewohner Helgolands? Geld und Arbeit oder Natur und Heimat, Luxus und Reichtum oder die eigene Scholle?

Bei „Krims-Krams“ spielen rund 40 behinderte und nichtbehinderte Laienschauspieler zwischen 7 und 62 Jahren mit. Der „Schatz von Helgoland“ feiert am Sonnabend in der Kreuzkirche, Rendsburger Straße, um 15.30 Uhr Premiere. Der Eintritt ist frei.

Weitere Aufführungen:

>13. Mai, 15.30 Uhr, Kreuzkirche, Rendsburger Straße 56.

>27. Mai, 16 Uhr, Fröbelschule, Flensburger Straße 9

>2. Juni, 16 Uhr, Statt-Theater, Haart 224 (Spende erbeten).

>9 Juni, 16 Uhr, Fichtenhof-Saal, An der Kirche 6, Rickling

>16. Juni, 16 Uhr, Erlenhof, Itzehoer Straße 26, Aukrug.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen