Boostedt : Krimis bleiben der Renner

Stöbern und Schmökern konnten die Besucher bereits in der Pause.
Stöbern und Schmökern konnten die Besucher bereits in der Pause.

90 Lesefreunde erkundigten sich über Neuerscheinungen bei der Büchervorstellung im Hof Lübbe.

shz.de von
13. November 2015, 09:00 Uhr

Boostedt | Die jährliche Büchervorstellung im Hof Lübbe wird immer beliebter: Rund 90 Bibliophile hörten aufmerksam zu, welche Neuheiten und Evergreens der Buchhändler Thomas Bernhardt empfehlen konnte. Die Veranstaltung fand auf Einladung des Fördervereins Hof Lübbe statt.

Elf literarische Leckerbissen präsentierte der ehemalige Referent des Börsenvereins des deutschen Buchhandels. „Es soll für jeden etwas dabei sein. Daher versuche ich, einen Querschnitt der aktuellen Erscheinungen zu zeigen“, begründete Bernhardt seine Auswahl. So stellte er Krimis vor wie etwa „Der Eismann“ von Silja Ukena, Historienromane wie Robert Harris’ dritten Teil der Cicero-Trilogie „Dictator“ oder den Abenteuerroman „Risiko“ von Steffen Kopetzky.

Lebendig schilderte er Inhalte und begründete, warum ihn diese Bücher besonders gefesselt haben: „Ich möchte meine Begeisterung über die Bücher mitteilen.“ Besucher Harald Kobabe geriet bei Historienromanen regelrecht ins Schwärmen: „Gut recherchiert vermitteln sie Geschichte viel spannender als reine Fakten. Ich gebe mein Wissen gerne an meine Enkel weiter.“ Nach Auskunft der Buchhändlerin Ingrid Tiarks-Gütte sind Krimis nach wie vor der Renner: „Moderne Krimis liefern ja nicht nur eine spannende Handlung, sondern bilden auch soziale Hintergründe ab.“ Einen absoluten Durchstarter gebe es im Verkauf zurzeit nicht. „Dafür liefert dieses Jahr eine breite Auswahl richtig guter Bücher“, erklärte die Fachfrau. 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen