Kriminalpolizei schnappt Drogenhändler

von
29. August 2015, 13:38 Uhr

Bereits am späten Sonntagabend veranlasste die Ermittlungsgruppe Rauschgift der Kriminalinspektion die Festnahme eines 33-jährigen Mannes, der in Neumünster lebt. Er soll unmittelbar zuvor ein halbes Kilogramm Marihuana erworben haben, das für den gewinnbringenden Weiterverkauf bestimmt war, teilte die Polizei gestern mit.

Der Mann war den Beamten bereits einschlägig bekannt und wurde erst Anfang des Jahres wegen Rauschgifthandels zu einer Freiheitsstrafe verurteilt, ausgesetzt zur Bewährung. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel wurde er am Montag dem Haftrichter beim Amtsgericht vorgeführt. Der erließ nun einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Drogenhändler, der nun „mit einer empfindlichen Freiheitsstrafe ohne Bewährung zu rechnen“ habe, wie die Polizei meint.

Noch in der Nacht wurden auch die Wohnungen von zwei Mittätern im Stadtgebiet durchsucht. Dabei wurden ein Kilo Amphetamin, weiteres Marihuana und Kokain sowie 1700 Euro Drogengeld beschlagnahmt. Insgesamt haben die Drogen laut Polizei einen Straßenverkaufswert von rund 15  000 Euro.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen