zur Navigation springen

Theater in der Stadthalle : Krimi, Konzert, Komödie, Kabarett

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Bis Ende November geht es im Theater in der Stadthalle unter anderem mit „Giselle“ und „Die Brüder Karamasow“ außerordentlich vielseitig zu.

Neumünster | Wenn sich am Mittwoch, 19. November, um 20 Uhr im Theater in der Stadthalle der Vorhang für „Die Brüder Karamasow“ hebt, steigt Krimispannung statt Novembernebel auf. Im Gerichtssaal beginnt die komplizierte Suche nach der Wahrheit, der Schuld, nach Verantwortung, Verbrechen und Leidenschaft. Psychologen und Existentialisten können mit Freudscher Unterstützung auf die Suche nach dem Vatermörder gehen.

Das Gegenmittel zu herbstlicher Depression steht am Sonnabend, 22. November, mit „Monsieur Chasse“ bereit. Auf den Spuren des Komödiendichters Georges Feydeau kann der Zuschauer die fröhliche Hasenjagd begleiten. Das Mülheimer Ensemble nimmt die Doppelmoral und den Verlust des Vertrauens in Beziehungen ins Visier.

Mit dem „Minguet-Quartett“ betritt ein international gefragtes Streichquartett die Konzertbühne. Spezialisiert auf die klassisch-romantische Literatur und die Musik der Moderne, werden die vier Musiker am Montag, 24. November, mit Kompositionen von Mozart, Rihm und Mendelssohn-Bartholdy ihr künstlerisches Programm vorstellen.

Bevor Katharina Torwestens Ballett „Giselle“ in ihrer Inszenierung des Landestheaters am 30. November den Monat beschließt, gibt es am Donnerstag, 27. November, für Kabarettfreunde den Gang in die Bibliothek „des kaltwütigen Herrn Schüttlöffel“ mit Altmeister Thomas Freitag.

Karten (zwischen 14 und 25 Euro) und Informationen gibt es im Kulturbüro am Kleinflecken 26 oder unter Tel. 942-3316.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Nov.2014 | 09:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen