Bericht der Techniker Krankenkasse : Krankschreibungen in SH: Neumünster an der Spitze

Die Daten von 200.000 Versicherten zeigen: Häufige Gründe für Krankschreibungen sind Probleme des Bewegungsapparates.

shz.de von
21. Juli 2015, 13:55 Uhr

Kiel | Bei Krankschreibungen gibt es in Schleswig-Holstein auffällige regionale Unterschiede. Arbeitnehmer aus Neumünster kamen im vergangenen Jahr auf den Spitzenwert von durchschnittlich 20 Fehltagen, während es im Kreis Rendsburg-Eckernförde mit 15,09 deutlich weniger waren. Das Landesmittel bei Krankschreibungen betrug 16,1 Tage, berichtete die Techniker Krankenkasse am Dienstag nach einer Auswertung der Daten ihrer 200.000 im Land versicherten Erwerbspersonen.

Die häufigsten Gründe für Krankschreibungen waren Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems mit 3,43 Fehltagen. Es folgten psychische Erkrankungen (3,2 Fehltage) und Krankheiten des Atmungssystems (1,85).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen