zur Navigation springen

Kontrolle an der Holstenhalle: Polizei suchte Drogen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Auf Alkohol, Drogen und Medikamenten lag das Hauptaugenmerk der Polizei bei einer Verkehrskontrolle an der Holstenhalle am Dienstagnachmittag. 30 Beamte hielten an der Rendsburger Straße von 14 bis 18 Uhr 226 Fahrzeuge an. Die eingesetzten Polizisten hatten sich zuvor auf Alkohol-, Drogen- und Medikamentenkontrollen spezialisiert und gingen jetzt mit ihrem Wissen in den Praxistest. 145 angehaltene Fahrer waren zwischen 18 und 25 Jahre alt. Bei 56 Drogenvortests ergab sich in vier Fällen der Verdacht auf Rauschgiftkonsum. Den Betroffenen wurden Blutproben entnommen. Außerdem wurden Anzeigen geschrieben.

Bei einem weiteren Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde Marihuana sichergestellt. Darüber hinaus wurde ein Verstoß gegen das Waffengesetz entdeckt – ein Schlagring wurde beschlagnahmt. In einem weiteren Fall war ein Fahrer ohne erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs. Zwei Ordnungswidrigkeitsanzeigen, eine Sicherheitsleistung in Höhe von 100 Euro und sechs Verkehrskontrollberichte waren weitere Folgen bei der Kontrolle.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Apr.2015 | 13:42 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen