zur Navigation springen

Gartenstadtschule : Kochen wird Teil des Stundenplans

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

In der Gartenstadtschule wurde die neue Schulküche eingeweiht. Beim Aktionstag „Kau dich fit“ erfuhren die Schüler alles über gesunde Ernährung.

Neumünster | Paprika putzen, Gurken schälen, Äpfel schneiden: Für die Drittklässler der Gartenstadtschule stand gestern das Thema Ernährung auf dem Stundenplan. Aus frischen Zutaten zauberten die Schüler gemeinsam ein gesundes und leckeres Frühstück. Anlass für die besondere Unterrichtseinheit war die Einweihung der neuen Schulküche, die durch Spenden des Schulvereins (2000 Euro), des Serviceclubs Round Table (1500 Euro) und der Volksbank (1000 Euro) finanziert wurde.

Wie wichtig diese Investition für die Gartenstadtschule ist, machte Ellen Losch deutlich, die Vorsitzende des Schulvereins: „Viele Eltern kochen oder backen gar nicht mehr mit ihren Kindern. Dinge, die früher selbstverständlich waren, sind es heute nicht mehr. Dabei ist das Interesse bei den Schülern durchaus vorhanden. Bislang fehlten uns jedoch die Voraussetzungen, um unsere Ideen umzusetzen.“

Tatkräftige Unterstützung bekamen Verein und Schulleitung gestern von Firma Edeka Meyer, die die Zutaten gestiftet hatte, und von vier Mitarbeitern des Gesundheitsamtes, die speziell für die Gartenstadtschule einen Aktionstag unter dem Motto „Kau dich fit!“ auf die Beine gestellt hatten. Nach der Zubereitung des gemeinsamen Frühstücks erfuhren die Kinder, wie viel Zucker in vermeintlich gesunden Lebensmitteln steckt und wie sie sich ausgewogen ernähren.

Mit erhobenem Zeigefinger will man in der Gartenstadtschule allerdings nicht auftreten. Vielmehr sollen den Schülern Alternativen aufgezeigt werden. „Natürlich essen die Kinder gerne das Schoko-Croissant – aber vielleicht ist ja auch die Wurzel interessant“, sagte Schulleiterin Ellen Naumann.

Ab Oktober soll es an der Schule eine Arbeitsgemeinschaft geben, die von einer Seniorin ehrenamtlich betreut wird. Bei Round-Table-Mitglied Finn Krieger stieß das auf Begeisterung: „Wir legen großen Wert darauf, dass unsere Spendengelder für nachhaltige Zwecke verwendet werden. Diese Nachhaltigkeit ist hier absolut gegeben.“ „Nachbar“ auf dieser Seite

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 04.Sep.2014 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen