zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

22. August 2017 | 12:00 Uhr

Ferienspass : Knotenkunde mit dem THW

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

40 Kinder schauten beim Ferienspaß den Helfern vom Technischen Hilfswerk über die Schulter.

Neumünster | Das kam gut an: Die Jugendabteilung des Technischen Hilfswerkes (THW) bot jetzt erstmals beim Ferienspaß zwei Termine an, bei denen sich 40 Kinder auf dem Betriebshof an der Niebüller Straße trafen.

Unter der Leitung von Angelika Voß (51) und Thomas Küster (43) wurden Schlüsselanhänger aus Holz ausgesägt und bemalt. Die Sechs- bis Zwölfjährigen lernten verschiedene Knoten kennen. Und natürlich fehlte eine Führung durch den Fuhrpark der Helfer in Blau nicht.

„Heute sind es zwar nur acht Kinder, aber insgesamt sind wir mit der Teilnehmerzahl sehr zufrieden. Besonders, weil die meisten Kinder uns gar nicht kannten“, sagten die Jugendleiter. Mit 17 THW-Minis, die bereits im Alter ab sechs Jahren erste Rettungshandgriffe lernen, und der 30 Mitglieder zählenden Jugendgruppe sind die Neumünsteraner gut aufgestellt. Die Nachwuchshelfer werden in der Jugendarbeit bis zu einem Alter von 18 Jahren auf die Übernahme in das aktive THW vorbereitet. Nach den Prüfungen dürfen sie sich dann in den vielfältigen Einsatzgruppen bewähren und Hand anlegen. „Wir haben die Minis jetzt seit gut zwei Jahren und bereits elf Kinder sind schon in die Jugendgruppe gewechselt“, berichtete Angela Voß nicht ohne Stolz. Dennoch würden sich die Jugendleiter selbstverständlich über weitere Mitglieder freuen.

Informationen unter www.thw-neumuenster.de.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen