zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

14. Dezember 2017 | 07:21 Uhr

Knickpflege an der Schwale

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

von
erstellt am 13.Feb.2017 | 14:41 Uhr

Die Stadtgärtner beginnen in den nächsten Tagen mit umfangreichen Pflege- und Pflanzarbeiten in der Schwaleniederung am Brachenfelder Gehölz.

Am Ende der Dr.-Hans-Hoch-Straße soll der alte Knick mit markanten alten Eichenüberhältern ausgelichtet und von wild wucherndem Gebüsch befreit werden. Die starke Verschattung am Knickfuß wird damit beseitigt. Die alten Eichen des Knicks sollen aber erhalten bleiben.

Im Anschluss wird das teils gefährlich in den Kronen hängende Totholz entfernt. In diesem Zuge wird auch am Boden angesammelter Müll aus Stacheldraht-Resten, Plastik und Glas eingesammelt. Schließlich soll der Knick mit jungen Gehölzen wieder aufgeforstet werden.

Darüber hinaus wird auch der nach Norden entlang der Kante zur Schwaleniederung weiterführende Knick in seinen teils starken Lücken mit Baum- und Strauchpflanzungen instand gesetzt. Dabei sollen Ausblicke in die Schwalelandschaft erhalten bleiben. Die Maßnahmen folgen den Vorgaben des Bebauungsplanes für das ehemalige VAW-Gelände und sind mit der Naturschutzbehörde abgestimmt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen